USA/E/GB 2016 | Regie: Juan Antonio Bayona | Darsteller: Lewis MacDougall, Felicity Jones, Sigourney Weaver | 109 Min. | ab 04.05.2017
Von einer unbeschwerten Kindheit kann Conor (Lewis MacDougall) nur träumen. Doch nicht einmal das ist ihm vergönnt. Der Junge lebt bei seiner kranken Mutter Elizabeth (Felicity Jones). Seine Mitschüler ziehen ihn damit auf, und als Elizabeth schließlich zu schwach ist, um für ihn zu sorgen, kommt Conor zu seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver). In seinen Träumen verarbeitet er den Alltag und erschafft ein hünenhaftes Monster (im Original gesprochen von Liam Neeson), das seiner Wut Ausdruck verleiht und ihn in seine Geschichten ohne glückliches Ende entführt. Das Jugendbuch „Sieben Minuten nach Mitternacht“ des amerikanischen Schriftstellers Patrick Ness wurde vom spanischen Regisseur Juan Antonio Bayona („Das Waisenhaus“) beeindruckend zum Leben erweckt. Wie der 13-jährige Held den bevorstehenden Verlust seiner Mutter verarbeitet, davon erzählt die Vorlage in phantasievollen Gleichnissen, für die Bayona albtraumhafte, kunstvoll kreierte Bilderwelten erschafft. Der schottische Kinderdarsteller Lewis MacDougall überzeugt in der schwierigen Hauptrolle und Liam Neesons Stimme des Giganten bringt den Kinosessel zum Vibrieren. Ein berührendes Märchen, das in der Realität wurzelt, düster und fesselnd.

SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT Trailer 3 German Deutsch (2017)

zurück Kurzfilm: My Deadly, Beautiful City
weiter Lasst die Smartphones mal ’ne Stunde in der Tasche