Was für ein Auftakt! Unter schäfchenwolkenverziertem, strahlend blauem Himmel präsentiert sich uns der Musik Marathon 2017 in Eupen am ersten Festivaltag ausgesprochen gut: Entspannte Besucher, kuschelige Atmosphäre in der aufgeräumten Eupener Innenstadt und gewohnt abwechslungsreiches Musikprogramm.
Die persönlichen MOVIE-Highlights lauten wie folgt:
Den Nachmittag eröffnen gekonnt die Shakin‘ Aces aus Aachen mit feinem Surf Rock und Rockabilly. Im Anschluss verbreiten Blasha & Allatt aus Manchester mit ihrem retro angehauchten Techno/Techhouse-Set an der Electrostage perfekte Sommer-Festival-Atmosphäre. Die härtere Fraktion rastet dann spätestens bei Indian Askin, dem Vor-Topact an der Hauptbühne im Stadtpark, komplett aus: Bassiger, psychedelischer Post Punk vom Allerfeinsten!
Aber natürlich gibt das Programm noch viel deutlich mehr her und weitet sich vor allem am Sonntag noch deutlich aus: Da erwarten den Besucher nämlich an neun Orten in der Eupener Innenstadt insgesamt 33 (!) Programmpunkte aus den Bereichen Rock, Pop, World, Brass, Funk, Alternative, Elektro, Blues, Gipsy, Klassik, Jazz, Ska, (…) – inklusive Kinderprogramm.
Der Eintritt ist frei, die Parksituation entspannt und aus Aachen bringt euch ansonsten auch die Buslinie 14 schnurstracks zum Festival.
Also: Ab nach Eupen!

zurück Jahrhundertfrauen
weiter Pubertät, Erwachsenwerden übersprungen, dann Demenz und Greis-Sein.