Was ist ein Haus? Ein Ort, dafür geschaffen, Menschen ein Dach über dem Kopf zu bieten. Eine Behausung. Ein Ort zum Leben, im besten Fall ein Ort, wo man sich wohl- und zu Hause fühlt. Und eine Art Haus? Das ist ein Gebäude, das zwar gewisse Ähnlichkeiten mit einem Haus aufweist, bei dem aber einiges anders ist.

Im Haus Körnerstraße 57 in Köln-Ehrenfeld war tatsächlich schon lange etwas anders als in anderen (Wohn-)Häusern. Von den drei Etagen war in den letzten sieben Jahren nur das Dachgeschoss vermietet. Hier lebte und lebt Künstlerin Esther Kusche. Der wunderbare, aber sanierungsbedürftige Altbau wurde seinen alten Besitzern zur Last. Für einen für Köln-Ehrenfeld angemessenen, aber trotzdem stattlichen Preis wurde es an eine junge Familie verkauft.
Esther Kusche: „Wäre es an einen Investor verkauft worden, hätte ich es sofort besetzt!“ Aber da dies nicht der Fall ist, handelte sie mit den neuen Eigentümern eine Zwischenlösung aus: Da das Haus komplett saniert – oder im schlimmsten Fall abgerissen – werden soll, darf Esther Kusche bis Ende Juli dort weiter leben und es zusammen mit vielen Künstlerkollegen in ein komplettes Kunstwerk verwandeln – in ein „Art“-Haus eben.
Und das ist auch schon geschehen. Nicht nur die Fassade ist bemalt, sondern komplett alles bis hin zu den Getränkeflaschen, die man in der Küche erstehen kann. Sechs Räume, Keller und Küche inklusive Böden, Türen und Treppenhaus sind in sich ständig verändernde Gesamtkunstwerke verwandelt worden, die verschiedene Genres von Malerei über Plastik bis zu Videoinstallation abdecken.
Und damit ist etwas Seltsames geschehen: Die jahrelang leerstehenden Räume sind derart mit Leben gefüllt worden, dass sogar die neue Eigentümerin das Haus jetzt mit anderen Augen sieht – es ist zu hoffen, dass es doch liebevoll saniert wird, wobei Teile der Kunst erhalten bleiben könnten.

Wer „The Haus“ in Berlin verpasst hat, kann sich die kleine Variante „Eine Art Haus“ bis Ende Juli jeden Samstag von 14:00 bis 22:00 Uhr anschauen (vielleicht auch länger).
www.eine-art-haus.de

zurück Hinter den Toren
weiter Kurzfilm: Symphony No. 42