Der Planet der Affen 3


USA 2017 | Regie: Matt Reeves | Darsteller: Andy Serkis, Woody Harrelson, Judy Greer, Terry Notary, Steve Zahn, Ty Olsson, Start: 03.08.
Kinofans sahen dem 2011 gestarteten Reboot „Planet der Affen: Prevolution“ skeptisch entgegen, denn kein Geringerer als Tim Burton hatte die Kultreihe zehn Jahre zuvor mit seinem misslungenen Remake in Verruf gebracht. Letztlich entpuppte sich Rupert Wyatts Neuanfang jedoch als formidabler Blockbuster, weil er modernste digitale Kinoeffekte gekonnt mit dem Schicksal der Figuren verband. Das Sequel von Matt Reeves („Revolution“) überzeugte ebenfalls als Abenteuer, das seine Spannung aus der Figurenkonstellation bezieht – und nicht wie aktuelle Effektorgien allein aus Schauwerten. Das Endstück der Prequel-Trilogie, erneut von Reeves inszeniert, schließt nun die Lücke zum Originalfilm von 1968 und erweist sich als würdiger Abschluss der überdurchschnittlich gelungenen Blockbuster-Reihe. Der Krieg um den Planeten findet als düsteres Charakterdrama mit politischem Subtext statt, in dem die Menschen nicht nur gegen die Primaten, sondern auch untereinander kämpfen. Dass der von Andy Serkis per Motion-Capture-Verfahren gespielte Affen-Anführer Caesar beide Welten kennt, stößt einen fesselnden inneren Konflikt an. Und die Action kracht umso besser, wenn das Schicksal der Helden berührt. Mehr kann ein Blockbuster kaum bieten!

zurück Biedermann und die Brandstifter
weiter Das Gesetz der Familie