Das Gipfeltreffen der elektronischen zeitgenössischen Sub-, Club- und Nischenkultur geht ins zweite Jahr. Nach dem überaus gelungenen Debüt im vergangenen Jahr lädt das belgische Musikkollektiv Meakusma über 80 Musikerinnen und Musiker, Bands und DJs ins beschauliche Eupen. Der Alte Schlachthof als Austragungsort hat sich als ebenso naheliegende Wahl wie auch als Glücksgriff erwiesen, denn die vor rund zwei Jahren nach einer langen Umbauphase eröffnete Kultur-Location ist wie gemacht für ein solch eher intimes, fast schon familiäres Festival: viele kleinere und mittelgroße Konzertsäle, alle nah beieinander gelegen, eine Outdoor-Bühne (im vergangenen Jahr vom Killasan-Soundsystem bespielt), die prägnante Industriearchitektur des Schlachthofgebäudes inmitten eines idyllischen Außengeländes, das an hügelige Wiesen und Felder grenzt, die teilweise zum Campen freigegeben waren
Eine Reihe von Partnern unterstützt auch dieses Jahr das Festival – unter anderem das Goethe-Institut, die reiheM aus Köln, die Streamingstation dublab.de und Les Ateliers Claus aus Brüssel. Der britische DJ Ben UFO, der bereits bei der ersten Ausgabe des Festivals dabei war, ist ein Wanderer zwischen den Stilen und wurde jüngst in der Feature-Doku „Real Scenes: Londons“ von Resident Advisors zur Undergroundszene der britischen Hauptstadt interviewt. Er wird nicht nur selbst auflegen, sondern hat auch weitere Künstler für das Meakusma-Festival ausgewählt, etwa Urban-Tribe-Gründer und Drexciya-Livemusiker DJ Stingray aus Detroit, Female-Pressure-Frontfrau Electric Indigo und Golden-Pudel-Resident Nina.
Weitere Namen im Line-up für 2017: Lawrence vom Hamburger Label Dial, um das es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist, Even Tuell aus dem Workshop-Umfeld, Errorsmith, Lucrecia Dalt, Neubauten-Urgestein FM Einheit in einer Zusammenarbeit mit Massimo Pupillo und das Phantom Kino Ballet, ein audiovisuelles Projekt von Lena Willikens und Sarah Szczesny.
Alter Schlachthof Eupen, 08.-10.09.2017
www.meakusma-festival.be

zurück Kleinstadtecho-Festival
weiter FiestaCity Verviers