D 2017 | Regie: Claus Räfle, Darsteller: Max Mauff, Alice Dwyer, Ruby O. Fee, 110 Min., Start: 27.10.2017
Im Februar 1943 werden alle als Zwangsarbeiter verbliebenen Juden in Berlin verhaftet. Das Regime erklärte die Stadt als „judenrein“. Doch unerkannt gelingt es rund 7.000 Juden unterzutauchen. 1.700 von ihnen werden Verfolgung und Krieg überleben. „Die Unsichtbaren“ porträtiert das Schicksal vier junger Berliner als Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm. Da ist Hanni Lévy (Alice Dwyer), Vollwaise und gerade 17 geworden. Sie muss sich alleine durchschlagen und entgeht nur knapp der Verhaftung. Da kommt sie auf eine rettende Idee: Sie blondiert sich die Haare und mischt sich unter die anderen. Cioma Schönhaus (Max Mauff) entdeckt sein Talent als Passfälscher und bewahrt viele andere und sich selbst vor der Deportation ins KZ. Eugen Friede (Aaron Altaras) kommt bei einem hilfsbereiten Ehepaar unter, während Ruth Arndt (Ruby O. Fee) und ihre Freundin Ellen (Viktoria Schulz) unbemerkt bei einem NS-Offizier als Haushälterinnen arbeiten. Ihre Geschichten sind stellvertretend für die vielen verschiedenen Schicksale der „Unsichtbaren“ in Berlin und anderen Städten. Regisseur Claus Räfle stieß bei Recherchen zum legendären Salon Kitty, einem Bordell in Berlin-Charlottenburg, auf diese unbekannten Geschichten. Über Jahre hinweg recherchierte er und wählte vier Protagonisten für sein Dokudrama aus. Er lässt die Überlebenden erzählen und einige der besten jungen Darsteller nachstellen, was sie erlebten. Mit einer namhaften Besetzung aus
Alice Dwyer („Heute bin ich blond“), Max Mauff („Victoria“), Florian Lukas („Good Bye, Lenin!“) und Ruby O. Fee („Als wir träumten“), Filmsets und Kinobildern wird die Zeit authentisch wiederbelebt. So kommt ein unsichtbares Kapitel der deutschen Geschichte ans Tageslicht, spannend und berührend erzählt. Eine zusätzliche traurige Note verlieh der überraschende Tod eines großartigen Charakterdarstellers dem Projekt: Andreas Schmidt, der den Widerstandskämpfer Hans Winkler verkörpert, ist hier in seiner letzten Rolle zu sehen.

Hier einige Buchtipps zum Thema

Buchtipp: Cioma Schönhaus – Der Passfälscher

zurück Kollision – Chronik einer Eskalation
weiter Maudie