Meine schöne innere Sonne


F/B 2017 | Regie: Claire Denis, Darsteller: Juliette Binoche, Xavier Beauvois, Philippe Katerine, 94 Min., Start: 14.12.
Das Kino von Claire Denis („Beau travail“) ist sperrig und verschließt sich zumeist dem Zugang einer breiten Zuschauerschaft. In ihrer Heimat wird sie verehrt, hierzulande ist sie kaum bekannt. Da überrascht sie uns mit ihrem zugänglichsten Werk, der Selbstfindung einer Frau in den „besten Jahren“. Juliette Binoche ist Isabelle, eine angesehen Künstlerin, die sich in den blasierten Kreisen der Kunstwelt bewegt, aber nie richtig dazugehörte. Trotzdem versucht sie, sich ein wenig anzupassen – an die Unangepassten, die auch nur das Klischee leben. Sie hat einen verheirateten Liebhaber, wechselnde Partner, einen Psychiater und eine Kartenlegerin, die ihr allerdings beide keine Richtung vorgeben können. Dabei sucht sie so dringend nach einfachen Antworten. Dass sie diese in einem Film von Claire Denis nicht finden wird, ist klar. Isabelle zweifelt, pendelt von Mann zu Mann, zweifelt noch ein wenig mehr, was die Geduld des (männlichen) Betrachters beansprucht. Dass man dennoch im Sessel verweilt, liegt vor allem an der Strahlkraft Juliette Binoches.

MEINE SCHÖNE INNERE SONNE Trailer German Deutsch (2017)

zurück Die kanadische Reise
weiter 23. Internationales Kurzfilmfestival Leuven