Altes Kurhaus stellt neues Programm vor

Ein buntes Programmpotpourri hat der Kulturbetrieb der Stadt Aachen für das erste Halbjahr im Alten Kurhaus vorbereitet. Seit 18 Jahren betreibt er die
Location, die sich von Anfang an einer großen Beliebtheit unter den Aachenern erfreuen konnte, was nicht zuletzt am prunkvollen Ballsaal liegt. Die Klang-
brücke bietet eine Tür weiter mit klassischer Konzertbühne und Tribüne mit gepolsterten Holzstühlen einen bodenständigen Kontrast. Diverse Veranstalter haben hier die Möglichkeit, ihr Programm vor ein Publikum zu bringen, und nutzen dies auch rege. Das erste Halbjahr 2018 startet mit dem Pianisten Alexander Plotkin, der in der Reihe „Weltklassik am Klavier“ am 07.01.2018 um 17:00 Uhr Schubert, Beethoven und Schumann in der Klangbrücke präsentiert.

1.000.055th Art’s Birthday im Januar!

Ein ganz besonderes Event soll am 17.01. Kunstfreunde anlocken. In Ballsaal und Klangbrücke wird der 1.000.055th Art’s Birthday begangen. Nein, das ist kein Tippfehler. Alljährlich wird am 17. Januar weltweit der Geburtstag der Kunst gefeiert, seit der Fluxus-Künstler Robert Filliou den millionsten Geburtstag willkürlich an seinem eigenen Geburtstag 1963 ausgerufen hat. Sein Motto: „Alles begann vor 1.000.000 Jahren. Ein Mann nahm einen trockenen Schwamm und ließ ihn in einen Eimer Wasser fallen. Wer dieser Mann war, ist nicht wichtig.
Er ist tot, aber die Kunst ist lebendig.“ Im Jahre 1973 schloss sich Aachen erstmals an, den Tag zu zelebrieren, damals iszeniert von Fluxus-Künstler Robert Filliou höchstselbst, unterstützt von Prof. Dr. Wolfgang Becker, Gründer der Neuen Galerie – Sammlung Ludwig (damals im Alten Kurhaus).
2013 organisierte Karl von Monschau ein Revival, das auf große Resonanz stieß und ihn ermutigt, das Ganze in diesem Jahr zu wiederholen. Auf der Bühne präsentieren sich Nocronomicon, Tideline, Herr Miesepeter, Robert Sukrow – und der Aachener Karnevalsprinz! Ob das Kunst ist, muss dann jeder selber für sich herausfinden. Durch den Abend führt Dr. Dirk Tölke, seines Zeichens ausgewiesener Kunstkritiker und den Gästen bei der Einordnung der Beiträge behilflich. Ein eigener Beitrag in puncto Kunst wird auch den Gästen abverlangt: Eintritt nur mit kreativem Kopfschmuck!

Alle weiteren Veranstaltungen dieses Halbjahres von Konzert über Lesung bis Live-Reportage finden sich in unserem Kalender und auf www.altes-kurhaus-aachen.de

zurück 23. Internationales Kurzfilmfestival Leuven
weiter Schlachthöfe in der Region im Kreuzfeuer: Es funktioniert nirgends