Der Señor-Torpedo-Ableger, bestehend aus Drummer Andy Reinard, Keyboarder Oliver Walczak und Bassist Thomas „Pallo“ Palenberg, erblickte vor rund drei Jahren erstmals das Licht der Öffentlichkeit. Und anders herum erblickte die Öffentlichkeit  das Licht von Grundrauschen – denn die Strahler auf den Bergmann-Helmen, die die drei auf Konzerten tragen, sind mittlerweile zu ihrem Markenzeichen geworden. Durch eine Reihe von Gigs, unter anderem auf dem Chill-Out-Bus beim Lothringair, erspielte sich das Trio eine ähnliche Credibility wie das Torpedo-Mutterschiff, wobei der Fokus bei Grundrauschen noch stärker auf dem Floor liegt. Der Sound ist reduzierter, rhythmusbetonter, rauer und funkiger – was natürlich auch dem Verzicht auf Vocals geschuldet ist.

Im Januar erscheint nun eine 7″ mit zwei Tracks: „Dang Rocker 2.0“ steht durchaus auch in der Linie der ganz frühen Torpedo-Nummern, ein Tech-/Deep-House-Hybrid mit funky Bassline und catchigen Chords. Im „Farbfernseher“ verabreichen die drei eine fett produzierte Elektro-Infusion im Stile der frühen Trentemøller-Tracks, mit sphärischen Gitarren-Riffs abgeschmeckt.
Das kleine, aber feine Opus will nun gehörig befeiert werden, und das macht man am besten mit einem stilechten Release-Konzert, das am 13. Januar im Musikbunker über/auf die Bühne gehen wird. Support kommt vom Act Randweg, außerdem haben diverse Special Guests von Blaskapelle bis zu Schauspielern des Theater Aachen ihr Kommen zugesagt.
MOVIE verlost zwei Pakete mit jeweils einer 7″-Vinyl und zwei Eintrittskarten. Mailt bis zum 6. Januar 2018 an info@movieaachen.de, Betreff: Grundrauschen. Glückauf!

zurück Ronja von Rönne: Heute ist leider schlecht
weiter Album-Release: Katortz – Zauberkabine