HI. Wir waren in Paris von SA 7 Uhr bis SO 5 Uhr mit vielen Kindern, alles mit Soldaten voll, weil Johnny Halliday (6.12.17 +) Begräbnis und Ehrenzug um den Arc de Triomphe, Macron da und alle Ampeln mit Trauerüberzügen in Schwarz, wo nur 1 + rot draus leuchtete (wer wusste schon bei Buchung, dass er, der frz. Elvis, wg. Lungenkrebs mit 74 sterben würde?) …, … später fiel 1 Mädel 2 mal in Ohnmacht wg. Blutarmut und Pubertät (neben uns) -> Krankenhaus. Ich wollte Père Lachaise; doch wg. Metrosperrung teilweise hab ich nur den Montparnasse +hof besucht. Sah Grab Sartre, de Beauvoir, Baudelaire. Es war windig u. arschkalt … viele Obdachlose und vor den Geschäften der Reichen unterdes aber Sicherheitskontrollen, heute dann nach wenigen Stunden Schlaf: FLOH Lebenshilfe und was essen. In 1 Anfall geistiger 4wirrung kaufte ich (Tierliebhaberin!) dort in der Aula Carolina 1 PELZ (!!!); dies, obwohl 80er-Jahre-Schnitt und das Fell INNEN (!), außen braun (!). Naja: Die Kleidungsstücke waren laut Durchsage plötzlich um die Hälfte billiger, da schlug ich zu (3 Jeanshosen, 2 Hemden, 1 Kleid, 1 Jacke), das war wie 1 Mal Reichsein …/… dazu: 1 Steifftierlämmchen mit kaputter Spieluhr drinne, 1 paar Figürchen, 1 Tasse mit Sternzeichen, 1 Meeresbad, 1 bunte Lampe, 1 Teller mit Frauenkopf, 2 Bilder (Regenbogenfisch/Kaffeetasse), 3 Armreifen, mehrere Geschenkanhänger, 1 funktionierende Spieluhr, 1 Muschelkästchen, 1 dünne Haarbürste, 3 Schachteln mit Engelsköpfen drauf etc.; zum Dank aber 4 Babysitten am Tag 4her schenkte mir jemand später 1 Knoblauchtopf aus Porzellan (abscheulich in Weiß). Doch nun, als ich die Zeichnung des Innenpelzes googelte („… wir essen ja auch manchmal Fleisch!“), fiel mir auf, dass es 1 Luchskatzenfell sein könnte laut Maserung oder aber 1 Katzenluchsfell und ich fragte mich, nein, stellte fest: Der Superendorphinrausch des Kaufens (gehabt beim 1. Kaufanfall auf FLOH dort) wollte sich nicht mehr 1stellen, ja, er war eigentlich schon 4bei, als ich 1 h später ernüchtert auf die vollen Tüten starrte und bissel PETA googelte. Ich dachte an Sucht und ans Füllen der Leere. Wie ich mit 10-12 mein Inneres füllte: Ich hatte so 1 Kärrchen und alle fuhren ihre Puppen rum, ich aber hatte so 1 seltsam unsymmetrisches Stofftier, braungelb, Mischung aus Scholle, Eichhörnchen und Schildkröte, oben Blumen draufgeklebt; ich kämmte das und parfümierte es 1. Dann zog ich es mit dem Kärrchen die Straße rauf und runter und hockte mich damit glücklich unter 1 Eichenkätzchenbaum, da war 1 große Wiese ohne Hundekot, auch hatte ich 1 Baumhaus (naja: Baumbrett), wo ich drinnesaß oben und las, dazu: 1 Wildlederimitathandtasche in Bordeauxrot mit Fransen im Hippielook, in der ich die notwendigen Dinge eines Kindes hoch mit in den Baum nahm, dann waren später nur Ohrkneifer drinne; ach: Ich schloss letztens mein Fahrrad ab in so 1 winzigen Wiesenkarree in der Stadt und zwar an 1 Baum: Unten aber glitschte ich in neuen Schuhen aus rotem Samtimitat in 10 4schiedenen Haufen Hundescheiße aus (da hatte ich nicht so drauf geachtet) und glotzte, die Sohle traurig anhebend, in die Rillen unter dem Schuh: Marmorierte Aafetzen gingen durch und an der Radpedale war was und an den Schnürsenkeln! Ich scheuerte es an der kleinen Wiese ab, dann an Gitterrosten, dann an Pflänzchen, die traurig aus dem Asphalt wuchsen … at home: in der Badewanne (oft eh 4stopft), im Flur mit Ohrstäbchen usw.! Half nicht so. KISS: MAD. XXX

zurück The Greatest Showman
weiter Porträt: Gretel Völlings