Es ist jedes Jahr aufs Neue eine logistische Herausforderung für die 1.111 Karnevalisten, die 111 Festwagen sowie die 111.111 Reinigungskräfte des Stadtbetriebs, den Rosenmontagszug reibungslos über die Bühne, sprich Aachens Hauptverkehrsadern zu bringen. Neben wettertechnischen Unwägbarkeiten (Sonnenschein), zugkräftigen kulturellen Konkurrenzveranstaltungen (Arnold Schönbergs Zwölftonsymphonie für zwei Triangeln und drei Küchenmixer) und zahlreichen seit dem Zweiten Weltkrieg nicht ausgebesserten Schlaglöchern auf der 111 km langen Route steht vor allem eine Frage im Mittelpunkt von Organisatoren und Zuschauern: Was schmeißen die diesmal alles? Als trendbewusstes Lifestylemagazin mit dem Ohr am Puls der Zeit möchten wir den Leuten hoch auf den Wagen ein paar Last-Minute-Tipps auf den Weg geben: Was ist dieses Jahr top – und was geht gar nicht? Keine Ursache, gern geschehen.

👍 Was man werfen sollte

Broccoli
Die Gemüsepflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse, lateinisch Brassica oleracea, ist nicht nur reich an Kalium, Calcium, Eisen, Zink sowie Vitamin B1, B2, und E, sondern sieht auch noch bezaubernd aus und kann zur Not auch als Brautstrauß interpretiert werden.

Wurfsendungen
Die Post wird ja jeden Tag teurer, außerdem verstopfen Tausende von DHL-Fahrern, die Amazon-Bestellungen von jeweils drei Haarklammern ausliefern, die Innenstadt.
Warum nicht einfach einen günstigen Logistik-Dienstleister wählen, zumal die Empfänger nicht einmal zu Hause sein müssen? Eine Win-win-Situation für alle.

Jodtabletten
Nachdem die Versorgung der Aachener Bevölkerung mit dem Allheilmittel gegen jegliche Art von atomaren Super-GAUs eher schleppend voranging, bietet der Rosenmontagszug eine niederschwellige Möglichkeit, große Teile der Stadt mit den nötigen Tabletten zu versorgen, bevor dieses Ding in der Nähe von Lüttich in die Luft fliegt.

Tannenbäume
Vermutlich haben sich viele zum neuen Jahr vorgenommen, die Dinge dieses Mal möglichst rechtzeitig zu erledigen, und da ist man mit einem Weihnachtsbaum Mitte Februar natürlich auf der sicheren Seite. Falls Sie einen abbekommen haben, werden die Nachbarn Sie beim nächsten Grillfest im Sommer sicher darum beneiden.

Baseballs
Das Spiel aus den USA fristet hierzulande immer noch ein Nischendasein und man muss für die Erklärung der Spielregeln ein telefonbuchschweres Manual hinterherschmeißen. Allerdings sind geworfene Basebälle für die Zuschauer am Straßenrand immer noch wesentlich gesünder als Medizinbälle, der Name hilft da auch nicht viel.


👎 Was man nicht werfen sollte

Pianos
Keine Frage, sie sehen chic aus und sind eine einfache Möglichkeit, Töchterchen wenigstens zwei Minuten im Monat vom Smartphone wegzulocken. Auch der im Vergleich zu einer Tafel Schokolade leicht erhöhte Preis pro Wurfeinheit ist bei prall gefüllten Kassen des AKV eher zu vernachlässigen. Schwerer wiegen da schon die ungünstige ballistische Wurfbahn sowie die für Karneval doch arg schwarzweiß-malerische Farbgebung.

Bitcoins
Im Moment in aller Munde und dank der zurzeit exzessiven Berg- und Talfahrt des Kurses eine sehr abenteuerliche Sache, der zugleich auch etwas angenehm Verruchtes anhaftet. Ausschlusskriterium sind hier allein die mangelnden Verpackungsmöglichkeiten. Wer sie unbedingt werfen möchte,
sollte das getrennt in 0,33 l Bit und Münzen machen.

Bumerangs
Studien des Instituts für interdisziplinäre Flugbahnberechnung in Melbourne sowie des Lehrstuhls für Luft- und Raumfahrttechnik der RWTH Aachen haben ergeben, dass ein um 11:11 Uhr auf Höhe der Wilhelmstraße 37 bei einer Windgeschwindigkeit von 12 km/h nordöstlich und einem Winkel von 28,7° geworfener Bumerang exakt um 14:03 Uhr am Markt im Wagen des Prinzen wieder ankommt. Lohnt sich also nicht wirklich.

Krokodile
Auch wenn jeder gerne eins zu Hause hätte und die zuweilen sumpfigen Vorgärten hierzulande eine artgerechte Haltung durchaus ermöglichen würden, raten wir in letzter Instanz doch eher ab: In Aachen geht das wegen dem Kasperle meistens nicht gut für die Krokodile aus. Alternativ könnte man natürlich zu Alligatoren greifen.

Prinzenrollen
Wer wäre nicht gerne einmal Prinz, und sei es nur für ganz kurze Zeit? Aber in Hinblick auf Prinzenrollen ist der AKV nicht im Geringsten kompromissbereit, dieses Privileg gibt er nicht aus der Hand. Nicht mal ein klitzekleines Prinzen-Casting ist da drin. Am besten erst gar nicht versuchen!

zurück Wind River
weiter Jessica Lange – Unseen