USA 2017 | Regie: Steven Spielberg, Darsteller: Meryl Streep, Tom Hanks, Sarah Paulson, 115 Min., Start: 22.02.
Anfang der Siebziger, lange bevor der Begriff „Whistleblower“ überall zu lesen war, sorgte ein Mitarbeiter des US-Militärs für einen Skandal: Er übergab streng geheime Dokumente an die New York Times, aus denen hervorging, dass die amerikanische Regierung das Volk jahrelang über die Aussichtslosigkeit des Vietnam-Konflikts im Dunkeln ließ. Die Times veröffentlichte einen Teil der Akten, und die Regierung unter Nixon drohte der Zeitung mit ihrer Stilllegung, sollte sie weiter berichten. Die Akten landeten auch auf dem Schreibtisch der Washington Post. Durch den plötzlichen Tod ihres Mannes war Katharine „Kay“ Graham zuvor Chefin des Verlagshauses geworden. Keine einfache Aufgabe, muss sie sich doch in einer Männerwelt behaupten. Die Vietnam-Akten zwingen Kay zu einer folgenschweren Entscheidung. Steven Spielberg inszenierte seinen Politthriller als Vorgeschichte von „Die Unbestechlichen“. „Die Verlegerin“ ist aber durchaus auch als Kommentar zur Gegenwart zu verstehen. Wie gewohnt gelingt ihm das handwerklich perfekt vor und hinter der Kamera. Meryl Streep als resolute Chefin und Tom Hanks als engagierter Querkopf glänzen in einem Ensemble aus vielen weiteren bekannten Mimen.

DIE VERLEGERIN Trailer German Deutsch (2018)

zurück Kurzfilm: Playtime – Anatomy of a Gag
weiter Gekaufte Freiheit – Interview mit Dr. Heinz Günther Hüsch