Neue Filmreihe „Asia Night“ im Cineplex Aachen

Kino ist längst mehr als Marvel, Star Wars und ewige Fortsetzungen bekannter Marken. Statt sich von einem Blockbuster zum nächsten zu hangeln und die Zeit dazwischen auszusitzen, findet das Cineplex immer wieder spannende Reihen, die den Filmhorizont der Aachener Kinozuschauer erweitern. Die Reihen zum russischen, türkischen oder polnischen Film haben sich bereits etabliert. Das asiatische Kino ist derzeit mächtig im Kommen. Längst produzieren Hollywoodstudios ihre Big-Budget-Blockbuster mit chinesischer Unterstützung, wie gerade in diesem Monat der zweite Teil der „Pacific Rim“-Reihe zeigt. US-Boxoffice-Hits müssen sich im Gegenzug auch an der chinesischen Kasse bewähren, um ihre horrenden Produktionskosten wieder einzuspielen. Dabei hat das chinesische Kino viel mehr zu bieten. Das zeigt seit einiger Zeit die Reihe „Chinese Original“ im Cineplex. Die Filmreihe ist zum beliebten Treffpunkt für Freunde des Asia-Kinos geworden – obwohl oder gerade weil dort manchmal echt obskure Kinokassenschlager im chinesischen Original mit englischen Untertiteln gezeigt werden, wie zuletzt etwa die Actionkomödie „Detective Chinatown 2“. Daneben gibt es immer wieder die beliebten Animekinoabende und brandneue Produktionen aus Bollywood. Nun geht die Familie Stürtz einen Schritt weiter und präsentiert ab März erstmals die Reihe „Asia Night“. Immer am ersten Freitag des Monats laufen dort Filme aus Fernost. Thriller aus Japan etwa, Gangsterfilme aus Korea oder Dramen aus Taiwan. Den Anfang macht am 2. März „The Virgin Psychics“ um eine Gruppe Jugendlicher, die ihre telekinetischen Kräfte entdecken. Basierend auf der Manga-Reihe „Minna! Esupa Dayo!“ von Kiminori Wakasugi inszenierte Japans Kultfilmer Sion Sono („Tokyo Tribe“) einen abgedrehten Superheldenfilm, der sich angenehm von den bekannten Helden aus dem Hause Marvel abhebt. Aber auch für anspruchsvolles Arthouse-Kino ist Platz, wie Japans Oscarbeitrag „100 Yen Love“ im April zeigt. Das Cineplex offenbart ab März einen faszinierenden Einblick in eine hierzulande leider völlig unterrepräsentierte Kinoregion. Kino Fernost – da gibt es viel zu entdecken.

Asia Night:
Fr, 02.03.2018, 18:00 Uhr: The Virgin Psychics
Fr, 06.04.2018, 18:00 Uhr: 100 Yen Love
Fr, 04.05.2018, 18:00 Uhr: Death Note
Fr, 01.06.2018, 18:00 Uhr: Persona Non Grata
Fr, 06.07.2018, 18:00 Uhr: A Day
Fr, 03.08.2018, 18:00 Uhr: Corpse Party

zurück Aachener Obdachlose müssen nicht auf der Straße schlafen
weiter „You’re an asshole, I’m an asshole – so let’s get drunk!“