USA 2017 | Regie: Greta Gerwig, Darsteller: Saoirse Ronan, Laurie Metcalf, Tracy Letts, 94 Min., Start: 19.04.
Die amerikanische Filmemacherin Greta Gerwig hat ein Faible für Außenseiter. Das bewies schon ihr Drehbuch zum Indie-Hit „Frances Ha“. Ihre erste Regiearbeit „Lady Bird“ ist eine persönliche Geschichte vom Erwachsenwerden. Christine (Saoirse Ronan) weiß nicht so recht, wo sie hingehört. Nur nicht ins provinzielle Sacramento. Die Wunsch-Uni liegt weit weg, aber ebenso fern liegt der Traum danach. Ihre Mutter (Laurie Metcalf) ist nicht gerade eine große Hilfe, hat sie doch immer etwas auszusetzen an der Teenagerin. Christine will sich nicht anpassen, gibt sich selbst den Namen Lady Bird und bricht mit ihrer besten Freundin Julie. Aber ist dies wirklich der Weg zu sich selbst? Als Künstlerin hat es Greta Gerwig geschafft: Ihr Regiedebüt wird von den Kritikern geliebt und war gleich fünffach für den Oscar nominiert. Dabei ist „Lady Bird“ keine Komödie, bei der man ständig lacht, kein ausladendes Meisterwerk der Filmgeschichte, welches das Wort „Kunst“ in dicken Lettern vor sich herträgt. „Lady Bird“ ist ein leiser Film über das Leben in all seinen Facetten. Klug, charmant und einfach unwiderstehlich.

LADY BIRD Trailer German Deutsch (2018)

zurück Stronger
weiter Nobbi’s Beautiful Madness