USA 2017 | Regie: David Gordon Green, Darsteller: Jake Gyllenhaal, Tatiana Maslany, Miranda Richardson, 119 Min., Start: 19.04.
Als Reaktion auf den 2013 verübten Bombenanschlag auf den Boston-Marathon beschwor der Slogan „Boston Strong“ den Zusammenhalt der Zivilgesellschaft, die sich „den Terroristen“ nicht beugen wollte. Zu einer unfreiwilligen Symbolfigur der patriotischen Stimmung avancierte der 28-jährige Jeff Bauman, dessen Unterschenkel als Folge der Explosionen oberhalb der Knie amputiert wurden und der im Krankenhaus einen der Täter beschreiben konnte. Nach Peter Bergs Thriller „Boston“ über die Arbeit der Einsatzkräfte inszenierte David Gordon Green mit dem Charakterdrama „Stronger“ das besonnene Gegenstück dazu. Neben dem gewohnt überzeugenden Jake Gyllenhaal in der Hauptrolle überzeugt Tatiana Maslany als Jeffs Freundin Erin, die sich schützend zwischen Bauman und seine unsensible Mutter Patty stellt. Die genießt den Medienrummel nämlich so sehr („Oprah kommt!“), dass ihr entgeht, wie sehr ihr Sohn mit dem ungewollten Status als Nationalheld hadert. Baumans Verzweiflung drückt sich teils in Wutausbrüchen aus, teils in sarkastischen Witzen. Nach dem gut gelaunten Auftakt, der sich fast nach einer romantischen Komödie anfühlt, berühren die emotional wuchtigen Momente wie der schmerzhafte erste Verbandswechsel umso stärker.

STRONGER Trailer German Deutsch (2018)

zurück Ghost Stories
weiter Lady Bird