„Ich hoffe, wir bedauern nicht, was wir heute in die Wege leiten.“


Gisela Läufer zur Entwicklung der Geschäftswelt in Aachen und zum Einkaufen im www.

Gisela Läufer arbeitet seit 40 Jahren bei Laborbedarf Mohr in der Kármánstraße. Früher gab es noch eine Laborglasbläserei auf der ersten Etage des Wohnhauses in unmittelbarer RWTH-Nähe. Später wurden auch Neonröhren für Werbung geblasen.
Großkunde für Laborgläser war früher die RWTH, jedoch müssen seit ca. 15 Jahren alle Aufträge über Ausschreibungen vergeben werden. Auch die Studenten und die Fachschaften kauften hier ein. Heute kommen oft Studenten in den Laden und lassen sich ausführlich beraten. Bestellt wird dann im Netz „da ist das 5 Euro billiger“. Der Familienbetrieb Mohr lebt heute zum großen Teil von seinem zweiten Standbein, der Werbefirma Neon Mohr.

H. Mohr e.K., Werbegestaltung & Laborbedarf
Kármánstraße 15, 52062 Aachen
0241 474400, leuchtwerbung-aachen.de

zurück Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?
weiter Kurzfilm: Cafe Babel