Der Mai ist gekommen und damit endgültig die Zeit, den Vorgarten wieder hübsch in Form zu bringen. Dazu zählt selbstverständlich nicht nur Unkraut zu jäten, Tulpen zu pflanzen und Rasen zu stutzen (Profis, die es gerne exakt mögen, nutzen dazu den Langhaartrimmer aus dem nachbarlichen Barbierstudio). Nein, wer es nicht nur grün, sondern auch gerne dekorativ haben möchte, ergänzt die Flora mit etwas Fauna. Aus Stein praktischerweise, denn so sind die goldigen Tiere nicht nur pflegeleichter, sondern auch futtermittelarm, stuben- bzw. gartenrein, entlaufen nicht und sind zu 100 % vegan. Mit unserem Partnermagazin GardenGray stellen wir einige besonders trendige Skulpturen für die Saison 2018 vor. Kein Vorgarten zur Hand? Macht nichts, diese reizenden Blickfänger eignen sich auch hervorragend für Balkon, Terrasse oder den Mittelstreifen der Oppenhoffallee.

Dieser aparte Steinbock aus Pekinger Basalt ist aus einem massiven Block Stein herausgearbeitet (daher der Name) und fein poliert. Die ursprünglich im unteren Teil befindliche Steinböckin wurde aus Jugendschutzgründen unkenntlich gemacht. Der integrierte Blumentopf bietet Platz für 2o0 g Petersilie.

Das Ensemble „Bello with Ball“ ist die ideale Wahl für Leuten denen das ständige Apportieren mit Hund zu anstrengend ist. Hier dagegen rührt sich rein gar nichts. Alles bleibt an seinem Platz und trotzdem signalisiert die hechelnde Zunge Dynamik und Lebensfreude. Fein gemacht, Bello!

Etwas Farbe kann auch im Garten nicht schaden, schließlich sollen die Rosen ruhig vor Neid erblühen. Diese rosaroten Exem-plare der Edition „Placido Flamingo“ stehen mitten Leben bzw. Garten und brauchen dazu praktischerweise nur ein Bein. Inkl. solarbetriebener 20-Watt-LED im Schnabel.

„Ein Leben ohne Mops ist vorstellbar, aber sinnlos“, wusste bereits Loriot. Und damit ist dieses Prachtexemplar aus niederländischer Produktion (€ 799,–) für diesen Sommer sozusagen schon fest gebucht. Optionale Add-ons: ein Rotkäppchen (in 100 % weißer Ausführung) oder ein japanischer Manga-Dog.

Einhörner sind so was von 2017, in dieser Saison liegen Drachen schwer im Trend. Dieses Prachtexemplar gibt es samt Glückskeks zu jeder Bestellung über € 1.000,– beim China-Imbiss „Rote Laterne“ gratis dazu. Die Abbildung zeigt eine Ausführung in Silbermetallic, ist aber gegen Aufpreis auch in Bronze oder Gold erhältlich.

Zwei der zurzeit begehrtesten Gartenveredelungs-Exemplare (und bereits fast überall ausverkauft): Bambi Brown, mit jeweils einen 40 Watt-Lausprecher in jedem Ohr, die über Bluetooth angesteuert werden sowie Cockerspaniel Daniel, der in den beiden Blickrichtungen treuherzig und treudoof erhältlich ist.

Fotos: Birgit Franchy

zurück Kurzfilm: Cafe Babel
weiter Buchvorstellung: Und Salomon spielt längst nicht mehr