Katortz haben inzwischen genügend Produktionen unter dem Gürtel, um ein Resultat abzuliefern, das spielend internationalen Standards genügt. Technisch ist auch das neue Album ausgewachsen, und die Band spielt die Indie/Alternative-Klaviatur rauf und runter, dass es eine wahre Freude ist. Wie gewohnt, möchte man sagen. Allerdings gibt man sich nicht mit den erworbenen Meriten zufrieden, sondern befragt mit „Zauberkabine“ die eigenen Bezüge, und das mit einem erstaunlichen Resultat.

89

Der Señor-Torpedo-Ableger, bestehend aus Drummer Andy Reinard, Keyboarder Oliver Walczak und Bassist Thomas „Pallo“ Palenberg, erblickte vor rund drei Jahren erstmals das Licht der Öffentlichkeit. Und anders herum erblickte die Öffentlichkeit erblickte das Licht von Grundrauschen – denn die Strahler auf den Bergmann-Helmen, die die drei auf Konzerten tragen, sind mittlerweile zu ihrem Markenzeichen geworden.

130

Ein buntes Programmpotpourri hat der Kulturbetrieb der Stadt Aachen für das erste Halbjahr im Alten Kurhaus vorbereitet. Seit 18 Jahren betreibt er die Location, die sich von Anfang an einer großen Beliebtheit unter den Aachenern erfreuen konnte, was nicht zuletzt am prunkvollen Ballsaal liegt. Die Klangbrücke bietet eine Tür weiter mit klassischer Konzertbühne und Tribüne mit gepolsterten Holzstühlen einen bodenständigen Kontrast. Diverse Veranstalter haben hier die Möglichkeit, ihr Programm vor ein Publikum zu bringen, und nutzen dies auch rege.
Im Januar wird hier der 1.000.055th Art’s Birthday gefeiert.

20

Nachdem die Veranstaltungsgruppen NoName und Meakusma eine erfolgreiche Festivalsaison verbuchen konnten, bündeln sie auch in diesem Winter wieder ihre Kräfte für eine gemeinsame Veranstaltung im alten Schlachthof in Eupen. Diesjähriger Topact ist Dr. Rubinstein, die momentan durch die renommiertesten Clubs dieser Welt tingelt. Den Rahmen für die Veranstaltung bilden die Locals Caspro und Daniel/i/, die schon mehrmals bewiesen, dass sie den internationalen Gästen in nichts nachstehen. Was die beiden verbindet ist ihre Liebe zur Musik. Dennoch beweisen die unterschiedlichen DJs, dass Auflegen nicht gleich Auflegen ist. Raffaela Schaus sprach mit den Beiden.

273

Jake La Botz kommt aus Chicago, und wer in Chicago geboren ist, kommt um den Blues wohl kaum herum. La Botz hat von den Besten gelernt und sich aus einer Mischung aus Traditionellem und zeitgenössischen Einflüssen seinen eigenen Indieblues gestrickt. Best known ist er für seine Tattoo Across America Tour, auf der er landesweit in Tattoo-Studios performte, außerdem kennt man ihn aus mehreren Filmen (u. a. „Rambo IV“). Weniger bekannt ist, dass er auch Theater spielt und meditiert.

72

Wer meint, dass es seit der Auflösung von FLASH FUTURE in Aachen etwas leise geworden ist, was das Stoner-Rock-Genre betrifft, der braucht nicht weiter zu verzagen, denn drei Mitglieder dieser Kapelle haben nun etwas Neues am Start und sich dafür Verstärkung von zwei auch nicht eben Unbekannten aus der Aachener Szene geholt. Da die bisherigen Bandinfos keine Namen nennen, verzichte ich da jetzt auch mal drauf. Kurz vor Weihnachten erscheint jedenfalls diese Double-A-Side-Vinyl-Single, die allen Freunden von tiefergelegten Gitarren und wuchtigen Riffs die Herzen erwärmen dürfte.

119

Armin Burke (Dumont) und Lars Templin (Musikbunker) haben Grund zur Freude – gerade sind ihre Spielstätten ausgezeichnet worden. Wofür und was sie mit dem Preisgeld machen, haben sie uns verraten.

224

#KulturinAachen hat es nicht leicht: Kaum wird in ein schönes Festival wie das Kimiko Festival 2017 auf die Beine gestellt, kann man sicher sein, dass sich wieder Anwohner finden, die drei Tage unter den „unverschämt egoistischen, rücksichtslosen Kulturtreibenden“ leiden, Unterschriftenaktionen gegen diese Barbarei sammeln und bei der Stadt einreichen und ihr empörtes Konterfei in die …

19

Eine klassische Liaison, ein Paar, das so unzertrennbar miteinander verbunden ist wie Hopfen und Malz. Wir haben Aachener Musiker, DJs, Kneipiers und Musik-Affiniciados gefragt, welches Lied ihnen jeweils zu einer bestimmten Kneipe einfällt – und was sie damit verbinden.

152

Wo war früher Aachens Kneipenmeile Nr. 1 in Aachen? Was hat es mit dem Kettenfett auf sich? War war Lennet Kann eigentlich? Und was stand auf dem Schild, das an der Theke im Hauptquartier hing? Antworten hier in der inoffiziellen Aachener Kneipedia, der semi-nostalgischen Wissensdatenbank rund um Pils, Peppie und Popstadl.

445

… verspricht das Tourplakat der Black Angels und exakt das liefern die Psychedelic Rocker aus Austin Texas in der Muziekgieterij in Maastricht auch ab. Doch bevor der Hauptact die Bühne betritt, stimmen A Place to Bury Strangers das Publikum erst einmal grundlegend auf die „Psychedelic Experience“ des Abends ein – und die ist bei dem …

56

… oder so ähnlich. In jedem Fall gilt bald wieder „Komma vom Sofa“, denn die beliebte Konzertreihe geht nun nach der Sommerpause munter weiter. Veranstalter Chris Kukulis und Lars Templin erzählen uns bei der Pressekonferenz mehr.

46

Beim Konzert einer Band, die seit 1989 bzw. 1991 von sich reden macht, muss es niemanden wundern, wenn sich dann 2017 im Kurpark Aachen in erster Linie Menschen um die 40 im Publikum tummeln. Ob das nur mit dem Fanta-Gründungsjahr oder auch mit den Sponsoren der Veranstaltung (WDR2, Porsche, …) zusammenhängt, sei dahingestellt – in …

434

Eine der interessantesten und unterbewertetsten Bands der 80er kehrt nach langer Abstinenz auf die Bühne zurück: Im September spielen Shriekback mit achtköpfiger Besetzung live in Maastricht. Aus diesem Anlass ein kurzes, skizzenhaftes Porträt der Band und ein exklusives Interview mit Gründungsmitglied Carl Mash.

53

One of the most interesting and undervalued bands of the 1980s returns to the stage after a long wait: In September, Shriekback will play in Maastricht with an eight-headed live band. We use this opportunity for a short, sketchy portrait of the band—and an exclusive interview with founding member Carl Marsh.

409

Seit 1988 ist das Underground in der Nähe des Bahnhofs Ehrenfeld ein zentraler Anlaufpunkt für Punk- und Indie-Konzerte in Köln gewesen, neben zahlreichen Geheimtipps konnte man hier auch Acts wie Green Day oder The Offspring noch im kleinen Rahmen sehen, bevor deren Karriere durchstartete. Am 15. September soll damit Schluss sein, denn das Gelände wurde an die Stadt Köln verkauft und soll abgerissen werden, um einer Schule Platz zu machen. Der frühere Plan, an dieser Stelle eine Shoppingmall zu errichten, konnte von engagierten Bürgern noch abgewehrt werden, doch nun sieht es düster aus.

78

Die Emanzipation der Frau ist – wieder einmal – ein heiß diskutiertes Thema. Feminismus sorgt nicht erst seit (vermeintlichen) Galionsfiguren wie Lena Dunham für Gesprächsstoff. Dennoch scheint der aktuelle Zeitgeist dem Inhalt seine Peaktime einzuräumen, sodass sogar renommierte Brands mit Aufschriften wie „The force is female“ oder „Girls are awesome“ werben. Besonders im Musikgeschehen macht sich dieser frische Wind bemerkbar, denn dem sonst so männerdominierten Musikgenre Rap und Hip Hop wird jetzt durch Female MCs Konkurrenz gemacht.

23

Temperamentvolle und feurige Klänge, sehnsuchtsvolle Texte – hierfür steht die Sinti-Band TABOR, die den Innenhof der Burg Frankenberg am 25. August in eine ganz besondere Stimmung versetzen wird. Die fünfköpfige Band aus der Grenzregion spielt authentische, traditionelle Gipsy-Musik, wie sie seit jeher am Lagerfeuer gesungen und von Generation zu Generation weitergegeben wird. Oft sind die …

58

Die Spezialität von Cultura Nova in Heerlen ist es seit mittlerweile 27 Jahren, Straßentheater, Performance, Tanz, Akrobatik und Musik zu einem sinnlichen Amalgam zu verschmelzen. Für das „klare nationale und internationale Profil und die erfolgreiche Mischung aus künstlerischem Programm und der Einbeziehung der Gemeinschaft“ wurden die Veranstalter im Mai mit dem EDDE, einem europäischen Siegel für besondere Festivals ausgezeichnet. In diesem Jahr heißt es vom 18. bis 27. August wieder: Auf nach Heerlen!

54

Das traditionelle Sommer-Event, organisiert von Chudoscnik Sunergia bekommt ein Add-on durch ein kleines Weltmusikfest am Freitag, dem 18. August. Ab 18:00 Uhr stehen acht Darbietungen auf drei Bühnen an, darunter das Brüsseler Samba-Jazz-Trio Tupynagroove (BE, BRA), das zwölfköpfige Perkussionsensemble Sysmo (BE) und als Highlight das Bandprojekt Refugees For Refugees, das zehn Künstler aus Syrien, Irak, Pakistan, Afghanistan und Tibet vereint und dessen Album „Amerli“ das Album des Jahres 2016 der Transglobal World Music Charts wurde.

19

Auch schon ein Vierteljahrhundert alt: Das Eschweiler Music Festival, kurz EMF, bietet auch in der 26. Ausgabe Konzerte unter freiem Himmel auf dem großen Marktplatz vor St. Peter und Paul. Das Auftaktkonzert ist ganz nach dem Geschmack von Freunden der italienischen Oper: Verdis Nabucco in einer Aufführung des Roncole Verdi Orchestra, eines beeindruckenden 85-köpfigen Ensembles. Freitag heißt es „Country oder Western? Wir spielen beides!“, denn die Original Blues Brothers Band, die noch mit einigen Mitgliedern der Besetzung aus dem Kultfilm von 1980 auftritt, packt die Sonnenbrillen aus. Vom 24.-26.08.2017 in Eschweiler.

27

Das kleine Festival mit unterschiedlichen Spielarten der elektronischen Musik zur Eröffnung der Ruhrtriennale findet zum dritten und letzten Mal auf dem Gelände der Jahrhunderthalle in Bochum statt. Die einzigartige Location mit der riesigen alten Industriehalle und dem Open-Air-Gelände unter dem illuminierten Wasserturm liefert eine eindrucksvolle Kulisse, das Publikum ist gemischt und entspannt und das Line-up dieses Jahr kann sich ebenfalls hören lassen: Headliner auf der Main Stage in der Jahrhunderthalle ist Soundtüftler und Wunderkind Nicolas Jaar, dazu gesellen sich das Pop-Projekt SOHN von Christopher Taylor und Hip-Hop-Dragkünstler/-in Mykki Blanco. Am 19.08.2017.

11

„Bei jedem Konzert wollen wir nichts anderes als eine magische Verbindung zwischen unseren Musikern auf der Bühne und Ihnen, die die Musik hören. Aus der Notwendigkeit, dieses subtile, immaterielle Band zu verstärken, entstand die Idee zu diesem Orlando Festival.“
Verschiedene Locations in Südlimburg, 10.-20.08.2017

12

Zum dritten Mal lädt das familienfreundliche Festival in den Park des Ludwig Forums, und der Tisch ist musikalisch reichhaltigst gedeckt in diesem Jahr. Besondere stilistische Berührungsängste sind nicht Sache von Kimiko, und so ist auch bei dieser Ausgabe die Bandbreite sehr ordentlich.
Ludwig Forum Aachen, 25.-27.08.2017

56

Drei Tage lang Musik auf vier Bühnen in der wallonischen Stadt am Rand von Ardennen und Hohem Venn. Und alles kostenlos. 2002 fand das Musikspektakel in der Tradition der französischen Fêtes de la Musique zu ersten Mal statt. In diesem Jahr stehen mehr als 70 Konzerte an, unter anderem auftreten werden die belgischen Post-Grunger von K’s Choice, der belgische Chansonnier mit italienischen Wurzeln Salvatore Adamo, die Bluesrock-Veteranen Ten Years After, die US-amerikanische Singer/Songwriterin Beverly Jo Scott mit Wohnsitz in Brüssel, Sängerin Laura Crowe und viele weitere. Vom 25.-27.08.2017 in Verviers.

20

Das Gipfeltreffen der elektronischen zeitgenössischen Sub-, Club- und Nischenkultur geht ins zweite Jahr. Nach dem überaus gelungenen Debüt im vergangenen Jahr lädt das belgische Musikkollektiv Meakusma über 80 Musikerinnen und Musiker, Bands und DJs ins beschauliche Eupen. Der Alte Schlachthof als Austragungsort hat sich als ebenso naheliegende Wahl wie auch als Glücksgriff erwiesen, denn die vor rund zwei Jahren nach einer langen Umbauphase eröffnete Kultur-Location ist wie gemacht für ein solch eher intimes, fast schon familiäres Festival.
Alter Schlachthof Eupen, 08.-10.09.2017

29

In den letzten Jahren ist eine ganze Reihe von neuen kleinen Festivals in der Region entstanden, und dieses Jahr gibt es eine weitere Premiere zu feiern: Wie der Name vermuten lässt, ist keine Metropole im Mittelpunkt, sondern ein eher überschaubarer Ort: Es handelt sich um Übach-Palenberg. Am Samstag, dem 19. August 2017, lädt ein kleines Netzwerk Besucher zwischen 0 und 99 Jahren zu Musik, Kunst, Kultur und Workshops in das idyllische Fleckchen – von Mittag bis Mitternacht.

65

Das seit 35 Jahren existierende Festival hat sich über die Jahre zum bedeutendsten Kulturfestival der Niederlande entwickelt. Musik verschiedener Epochen ist der Fokus – in diesem Jahr mit Werken unter anderem von Joseph Haydn, Jean Sibelius, Gustav Mahler, Henryk Górecki, Johannes Brahms und Georg Philipp Telemann. Eingerahmt werden die Konzerte durch Veranstaltungen aus den Bereichen bildende Kunst, Theater, Tanz und Film (im Lumière). Vom 14.-17.09.2017 in Maastricht.

7

Die Marmeladenfabrik rund um Nic Knatterton war wieder produktiv – und heraus kam die EP „Konfitüre“, die kürzlich auf 3st&dreckig erschien. Wie gewohnt im Reggae-Gewand kommen die fünf Stücke daher, die auf Basis der durch die breite Instrumentierung erzeugten Klangvielfalt gewohnt gesellschaftskritische Themen transportieren. Hierbei entsteht unter Verwendung von diversen Drums, Bass, Gitarre, Piano- bzw. Orgelelementen und Saxophonpassagen sowie durch den jazzig anmutenden Begleitgesang ein funkiger, sommerlicher Sound – durchaus nicht weit entfernt von Mono & Nikitamans frühen Werken.

11

Klotz, Schmalohr, Imhof, Berretz – Gesang, Drums, Bass, Gitarre. So viel zum Wesentlichen. Die Protagonisten der folgenden Plattenkritik sind in Aachen keinesfalls Unbekannte – umso spannender ist es, nun endlich das Debütalbum der vier in der Hand zu halten, das dieser Tage auf dem Aachener Label Rockstar Records erschien. Das gute Stück bietet, abgesehen vom …

132