Nachdem die Veranstaltungsgruppen NoName und Meakusma eine erfolgreiche Festivalsaison verbuchen konnten, bündeln sie auch in diesem Winter wieder ihre Kräfte für eine gemeinsame Veranstaltung im alten Schlachthof in Eupen. Diesjähriger Topact ist Dr. Rubinstein, die momentan durch die renommiertesten Clubs dieser Welt tingelt. Den Rahmen für die Veranstaltung bilden die Locals Caspro und Daniel/i/, die schon mehrmals bewiesen, dass sie den internationalen Gästen in nichts nachstehen. Was die beiden verbindet ist ihre Liebe zur Musik. Dennoch beweisen die unterschiedlichen DJs, dass Auflegen nicht gleich Auflegen ist. Raffaela Schaus sprach mit den Beiden.

262

Aufgrund des großen Interesses wurde die Ausstellung bis zum 10. Dezember 2017 verlängert!

87

Das traditionelle Sommer-Event, organisiert von Chudoscnik Sunergia bekommt ein Add-on durch ein kleines Weltmusikfest am Freitag, dem 18. August. Ab 18:00 Uhr stehen acht Darbietungen auf drei Bühnen an, darunter das Brüsseler Samba-Jazz-Trio Tupynagroove (BE, BRA), das zwölfköpfige Perkussionsensemble Sysmo (BE) und als Highlight das Bandprojekt Refugees For Refugees, das zehn Künstler aus Syrien, Irak, Pakistan, Afghanistan und Tibet vereint und dessen Album „Amerli“ das Album des Jahres 2016 der Transglobal World Music Charts wurde.

18

Das Gipfeltreffen der elektronischen zeitgenössischen Sub-, Club- und Nischenkultur geht ins zweite Jahr. Nach dem überaus gelungenen Debüt im vergangenen Jahr lädt das belgische Musikkollektiv Meakusma über 80 Musikerinnen und Musiker, Bands und DJs ins beschauliche Eupen. Der Alte Schlachthof als Austragungsort hat sich als ebenso naheliegende Wahl wie auch als Glücksgriff erwiesen, denn die vor rund zwei Jahren nach einer langen Umbauphase eröffnete Kultur-Location ist wie gemacht für ein solch eher intimes, fast schon familiäres Festival.
Alter Schlachthof Eupen, 08.-10.09.2017

27

Öfter mal nach Eupen fahren, lautet die Devise. In knapp einer halben Stunde ist man dort (Buslinie 14 der TEC ab Hauptbahnhof), und wer sich bis zum 20. August nicht aufrafft, verpasst die laufende Ausstellung im IKOB, die nicht weniger als grandios ist. Das betrifft nicht nur die ausgestellten Arbeiten, sondern auch deren kluge Präsentation.

12

Was für ein Auftakt! Unter schäfchenwolkenverziertem, strahlend blauem Himmel präsentiert sich uns der Musik Marathon 2017 in Eupen am ersten Festivaltag ausgesprochen gut: Entspannte Besucher, kuschelige Atmosphäre in der aufgeräumten Eupener Innenstadt und gewohnt abwechslungsreiches Musikprogramm. Die persönlichen MOVIE-Highlights lauten wie folgt: Den Nachmittag eröffnen gekonnt die Shakin‘ Aces aus Aachen mit feinem Surf Rock …

202