Goodbye, kleiner Luxus: Abschied vom Schwimmbad im Preuswald

14 Organisationen aus Aachen organisieren eine Umweltfilmreihe im Cineplex

Viermal KuK

Kulturfestival X 2019

Uuups, they did it again – The Lost Tapes veröffentlichen ihre zweite Langspielplatte

„Das Denken fällt in sich zusammen, ohne daß der Denker es gemerkt hat.“

Westworld

Aachen ist nicht nur die Stadt der Kaiserpfalz, der engen Gassen, Gründerzeithäuser und Nachkriegsbauten, sondern sie hat ja auch mit Mies van der Rohe einen Architekten der Moderne von Weltruhm hervorgebracht, der kurz das Bauhaus leitete, dessen 100-jähriges Jubiläum wir dieses Jahr feiern können.

13

Wenn man ausländisch essen geht, kann man oft was lernen. Zum Beispiel, dass Xi’An (wohl eigene Schreibweise, denn man findet sonst eher die Schreibung Xi’an) eine Stadt im Nordwesten Chinas ist und vier Millionen Einwohner hat.

29

„Selbst Stella Goldschlag hat diesen Roman nicht verdient“, urteilt die Süddeutsche vorgestern über Takis Würgers neuestes Werk „Stella“. Und sie hat recht. Mit naiver Arroganz hat sich der Jungautor mit einer banalen Liebesgeschichte an einem Thema verhoben, von dem er besser die Finger gelassen hätte. Das Buch ist ein einziges Ärgernis.

52

Kultur – Kunst, Theater, Musik, Fotografie

Privilegiert bis ins Letzte wuchs ich ab 8 Jahren in 1 1familienhaus auf; immer unter dem von der Elterngeneration ausgegebenen Motto „Wenn man 1 Haus zusammen abbezahlt, lässt man sich nicht scheiden!“ So guckte ich 4ächtlich auf die Menschen von der gegenüberliegenden Straßenseite, da diese in 1 Block lebten, in dem ich heute übrigens selbst wohne!

5

Das Suermondt-Ludwig-Museum bekommt eine neue Klimaanlage, ein Grund zur Freude. Daher lädt das SLM-Team am Sonntag zu einem Festtag ein und zeigt ein letztes Mal in diesem Jahr, was das Haus zu bieten hat. Bis inklusive Sonntag ist der Eintritt ins Museum frei. Ab Montag, 25.02.2019 ist das Haus dann wegen der Bauarbeiten geschlossen. Es …

92

Empfehlung: SHIFT Gruppenausstellung vom 17.02. bis 31.03.2019 im KuK Monschau Mit Positionen vertreten sind Florian Beckers, Andrea Borowski, Carl Brunn, Jörg Hempel, Andreas Magdanz, Johanna Reich, Marco Röpke, Marco Rose, Manja Schiefer, Peter Stollenwerk, Hugo Thomassen, Petra Warrass und Ernst Wawra. Die Ausstellung lohnt sich auch für alle, die schon vorher die Einzelausstellungen im Kabinett …

12

Film

Start: 21.02.
Die besten Geschichten schreibt nach wie vor das Leben. Zumindest ist sich Lee Israel sicher, dass nicht sie es ist. Eigentlich verdient sie als Biographin ihr Geld damit, sich in historische Persönlichkeiten hineinzuversetzen.

0

Drei Brüder, die sich eigentlich nicht besonders viel zu sagen haben, treffen sich in der Wohnung eines Bruders, um in der Badewanne ein altes Foto aus Kindertagen nachzustellen – als Geschenk für ihre Mutter.

8

Start: 14.02.
300 Jahre nach einem verheerenden Krieg herrscht auf der Erde des 26. Jahrhunderts Anarchie. Inmitten des Chaos entdeckt der mysteriöse Wissenschaftler Dr. Ido (Christoph Waltz) auf einem Schrottplatz die lädierte Cyborg-Kämpferin Alita (Rosa Salazar), die er wieder funktionstüchtig macht.

10

Obwohl das Horrorgenre sich bereits im frühen 20. Jahrhundert in Literatur und Film modernisierte, waren seine Schauplätze zunächst nur leichte Transponierungen der gotischen Schlösser aus der klassischen Periode – entlegene Ortschaften oder große, alte Häuser, die dann auch schon mal in der Stadt stehen konnten.

18

Eine rund zehnminütige beeindruckende Doku über ein riesiges ringförmiges Hochhaus in Johannesburg mit jahrzehntelanger chaotischer Geschichte.

9

Das moderne Publikum verlangt nach Schauwerten. Dünen, Metropolen, Dubai, Wakanda. Als episch wird eine Kinoproduktion nur noch betrachtet, wenn sie dreimal um die Welt springt, als wäre Kino eine Vergnügungsfahrt in beschienten Sesseln. Doch warum sich von Actionszene zu Actionszene, von Kontinent zu Kontinent hangeln, wenn der ganze Film eine singuläre Actionsequenz sein kann?

14

Beim Interview mit David Seidler, dem ehemals selbst vom Stottern betroffenen Drehbuchautor von „The Kingʼs Speech“, schließt sich ein Kreis. Das oscarprämierte Drama mit Colin Firth als stotterndem König Georg VI. inspirierte Birgit Gohlke nämlich zu ihrem sehr persönlichen Dokumentarfilm „Mein Stottern“.
Aachen-Premiere: 10. Februar, 14:00 Uhr, Apollo-Kino (in Anwesenheit der Regisseurin Birgit Gohlke)

39

Wenn irgendwo auf der Welt bislang unbekannte Sekunden aus Fritz Langs „Metropolis“ entdeckt werden, erscheinen sofort neue, digital restaurierte Editionen des Klassikers – ungezählten anderen Filmwerken wird weit weniger Aufmerksamkeit zuteil. Stattdessen vergammeln kilometerweise Filmrollen in unzureichend ausgestatteten Lagerräumen. Insbesondere kleine oder gar privat produzierte Dokumente haben kaum eine Chance, als rettenswertes Erbe in den …

33

Start: 17.01.2019
Am Anfang tritt Carlos Acosta selbst ins Rampenlicht. Er ist der Regisseur seiner eigenen Lebensgeschichte. „Yuli“ ist der Name, den sein Vater ihm gab, und es ist auch der Titel des Programms, das er im Londoner National Theatre auf die Bühne bringen wird. Das schwierige Verhältnis zu seinem Vater steht im Mittelpunkt.

27

Ein Bäcker verbringt die Nächte damit, spiralförmiges Gebäck zu backen. In den frühen Morgenstunden fährt er mit dem Fahrrad los und verteilt es an heimische Obdachlose.

26

MENU

Back