Pittoreske Park-Party

Das Niemandsland ist in diesem Jahr mit einer etwas reduzierten Version am Start: nicht im bekannten Rahmen am Auenland, sondern quasi im Hinterhof vom Musikbunker – am Moltkepark. Demzufolge nennt sich das ganze bescheidenerweise auch nicht Festival, sondern Session. Diese könnten es aber durchaus in sich haben, denn das Gelände bietet neben dem unschlagbaren Vorteil der fußläufigen Erreichbarkeit nicht nur recht üppig Platz für etliche partyaffine Gäste, sondern der Eintritt ist auch noch frei. Zwei Tage lang, am Samstag, dem 11., und Sonntag, dem 12. August jeweils von 12:00 bis 22:00 Uhr, wird das Gelände rund um das Kreativhaus der Bleiberger Fabrik zum Open-Air-Floor, die jeweils zehn Stunden werden am Samstag von Peach, Thorwart, Youssef, Martin Gerards und Vellocet bespielt, am Sonntag von Violetta, Toke, Lakkes, Thorsten Hoffmann und David Baurmann. Apropos Bleiberger Fabrik: In der Woche vor der Session, Montag bis Mittwoch ab 14:00 Uhr, werden in Workshops am Moltkepark Deko-Objekte aus zumeist recycelten Materialien gefertigt, die dann die Veranstaltung im Frankenberger Niemandsland in ein ganz besonderes Licht tauchen sollen.
Moltkepark, Aachen
11./12.08.2018, 12:00-22:00 Uhr
facebook.com/niemandsland.verein

zurück Kimiko „Isle of Art“
weiter Orlando Festival