Eine alte Mühle, eine Wiese, ein Plumpsklo: Das MühlenMadness ist ein kleines „Do it yourself“-Projekt, wie es im Buche steht. Alle zwei Jahre findet es statt, in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Das Konzept ist simpel: Günstiger Eintritt, preiswerte Getränke, gemütliche kleine Location. Trotzdem schaffen es die ehrenamtlichen Organisatoren wieder, eine echte Festivalatmosphäre auf dem Gelände der Kahlgrachtmühle in Verlautenheide, in der sich inzwischen ein Kinder- und Jugendhaus befindet, zu kreieren. Musikalisch erwartet die Besucher internationalers Programm – von Hip Hop über Garage und Punk bis Hardcore und Thrash.
Die Einnahmen des Wochenendes fließen im Anschluss in einen Spendentopf für soziale Projekte.

Einige Impressionen vom Freitag, 3. Juli 2018 beim MühlenMadness.
Fotos: Greta Arntz

zurück Marijn van Kreij: Nude in the Studio
weiter Fiesta City Verviers