Best of Au Hurgebiet – Filmabend im Centre Charlemagne


Danke Alex Klotz & Frank Rowenta für den leerreichen Abend im Centre Charlemagne.
Was sich mir eingeprägt hat: Beim Musikfestival 1970 in der Soers wurde schon genauso viel Müll auf den Boden geschmissen wie heute bei allen Events. Grandiose Frisuren und gefeiert wurde im Sitzen auf der Wiese.
„Der beste Gegenlichtfilm“/Anfang der 70er: In der Innenstadt wurde überall geparkt, die Straßenbahn fuhr noch und Filmer wurden ständig von Frauenbeinen unter Minirock abgelenkt. Die Baustelle am Hof existiert übrigens offensichtlich seitdem.
Aufgelockert wurde das ganze von psychedelischen clips der Malangres und Klaus Paier / Josef Stöhr und Konzertschnipseln aus dem AZ (Alex Klotz noch mit langen Haaren).
Fulminates 16-Minütiges-Ende mit Sandra und Agnes nackt in Aachen. „Ihr dürft dann schonmal nach Hause gehen“ – es sind aber fast alle geblieben. Bei diesem Clip waren Markt, Pontstraße und Stadtgarten im Hintergrund. Die Bühne gehörte Sandra, Agnes, ihren Schuhen und Handtaschen.
Klotz und Rowenta sind auf der Suche nach weiterem Filmmaterial aus privaten Archiven, um diese Filmreihe fortsetzen zu können.

zurück Galerie Freitag 18.30 im September 2018: Lilith Lindner
weiter Musica Sacra Maastricht