36. Ausgabe, Donnerstag 20. bis Sonntag 23. September 2018

Das viertägige Kunstfestival findet in besonderen Locations in der historischen Innenstadt von Maastricht und außerhalb statt. Das Programm besteht aus Konzerten, Film, Tanz, Theater und Ausstellungen. Ausserdem gibt es viele kostenfreie, inspirierende Aktivitäten rund um das Festivalthema „Vergeltung, Vergebung, Versöhnung“.

Die Eröffnung des Festivals ist frei zugänglich und findet am Freitag, den 21.9 in der Sint. Janskirche statt. Musik: SPECTRA – eine Deutsch-Jiddische Kantate von Iván Fischer, und die Premiere von MEDEA von Guillaume Connesson, mit anschließendem Empfang im Grand Café, Museum aan het Vrijthof.

Eine Auswahl

Tanz

Das Bewegungstheater Lichtkoepels von Dönci Bánki hat als Ausgangspunkt die persönliche Geschichte der ungarisch-jüdischen Familie seines Vaters, die in Auschwitz ums Leben kamen. Es wird als Uraufführung simultan in drei Kuppeln des neuen LAB-gebäudes gezeigt.

Film

Musica Sacra zeigt in Zusammenarbeit mit Lumiere einige besondere Produktionen zum Festivalthema: Ein Liederzyklus zum armenischen Genozid, anschliessend den Film ‚Beyond the Ararat‘, mit Charles Aznavour in der Hauptrolle.

Konzerte

New York Polyphony
Vier fabelhafte Stimmen in einer phantastischen Athmosphere in „Onze Lieve Vrouwe Basiliek“, sind bekannt en werden gepriesen für ihren reichen und natürlichen Klang. Sie gehören zu den besten kleinen Vokalensembles. Für ihre innovatieve Auswahl unbekannter und wiederentdeckter Kompositionen aus dem Mittelalter und der Renaissance haben sie zwei Grammy nominationen verdient und weitverbreiteten Erfolg.

Ensemble Polyharmonique
Musik aus dem Bistum Luik, Maastricht, Aken
Ensemble Polyharmonique, vom international bekannten Kontratenor Alexander Schneider geführt, setzt sich zusammen aus Gesangsolisten, die sich spezialisiert haben auf historische Ausführungen von Vokalmusik der Renaissance und des Barock. Das in Berlin situierte Ensemble richtet sein Augenmerk neben dem bekannten Repertoire auf die Wiederentdeckung Alter Musik, die in Vergessenheit geraten ist. Dieses Konzert ist dem heiligen Lambertus gewidmet, einer der Schutzheiligen von Maastricht und ist der erste Auftritt des Ensembles Polyharmonique bei Musica Sacra in Maastricht.

Tickets: UITbalie, Theater aan het Vrijthof, Maastricht, +31 (0)43 350 5555
Preise: 0 bis 20 Euro
Infos und Kartenverkauf: www.musicasacramaastricht.nl
Facebook: www.facebook.com/MusicaSacraMaastricht

 

zurück Best of Au Hurgebiet – Filmabend im Centre Charlemagne
weiter 50 Jahre „anonyme Alkoholiker“ in Aachen