Absage für Südstraßenfest 2018

Südstraßenfest

Foto: Birgit Franchy

Vor der Türe des Hotel Europa ist immer noch eine Baustelle, hinter der Tür im Werk-Kunst-Hof befürchtet die Stadt im Falle eines Festes zu viel Lärmaufkommen, außerdem sei die Fläche im Hof nicht für derlei Nutzung ausgelegt. „Sie ist in erster Linie als Spiel- und Freizeitfläche gestaltet und nicht als Festareal, auf dem viele Menschen gleichzeitig feiern“, so die Nachricht aus dem Presseamt der Stadt Aachen. Es bestünde die Gefahr, dass diese Anlage elementar beschädigt wird.
Wie bereits gestern gemeldet, wird das Südstraßenfest aus diesem Grund ausfallen.
Mitveranstalter Udo Mays hatte fest mit einer Genehmigung gerechnet, die Bands waren bereits gebucht. Inzwischen wurde allen abgesagt.
Im Netz äußerten seit gestern zahlreiche Südstraßenfans ihr Bedauern. Die Kommentare reichen von „Gefällt mir nicht“, über „Wirklich sehr schade. Ich wohne ganz in der Nähe und war jedes mal gerne da.“ bis zu „Aachen, sterbende Vielfalt in einer Studentenstadt, die so attraktiv ist wie Fabrik-hart-Printen“.
Christoph W. meint: „Hat ja auch nichts mit Pferden Prinzen oder Karneval zu tun.“ und einige resignierte Stimmen vermelden: „Immer wieder Aachen“.

Die Südstraße 2018. Inzwischen ist man zwar schon weiter, aber der Bodenbelag fehlt noch.

Flohmarkt des Südstraßenfestes in einem der letzten Jahre im Werk-Kunst-Hof. Elementare Beschädigungen wurden nicht registriert.

Keine Cocktails, Bier und Liebe in der Südstraße 2018

zurück Südstraßenfest im Werk-Kunst-Hof nicht genehmigt
weiter Räumung Hambacher Forst