Wie überbrückt man das Warten auf den Überraschungsgast?

Partyprofi

Foto: Ulrike Bieler

„Der Partyprofi“: Beim Theaterdinner des DAS DA Theater auf Gut Hebscheid wird Daniels 37. Geburtstag gefeiert. Die Gäste feiern beim 5-Gänge-Menü mit. Karten gibt es noch für Februar.

„Ihr wundert euch vielleicht, warum ich meinen 37. Geburtstag so groß feiere“, begrüßt Daniel (Tobias Steffen) seine Gäste, nachdem er sich auf die kleine, bunte und mit Geschenken übersäte Bühne begeben hat. Es hätte eigentlich ein romantisches Candlelight-Dinner mit Aylin werden sollen. Doch als die türkische Verwandtschaft davon Wind bekam, wurde aus diesem Plan nichts. Um ein diplomatisches Desaster zu vermeiden, wurden also kurzerhand alle türkischen Verwandten ersten, zweiten und dritten Grades eingeladen sowie Daniels deutsche Verwandtschaft. Ein perfektes multikulturelles Chaos.

Das Theaterstück wurde vom Kölner Autor Moritz Netenjakob eigens für das DAS DA Theater geschrieben. Seine Romane „Macho Man“, „Der Boss“ und „Milchschaumschläger“ wurden bereits in den letzten drei Jahren beim Theaterdinner inszeniert. Dem Inhalt des Stücks kann man aber auch ohne Vorwissen problemlos folgen.

Daniels Handy klingelt. Am Apparat Cousin Kenan, der einen Überraschungsgast zur Party bringen soll. „Nur noch zehn Minuten. Wallah, ich schwöre!“, verspricht Kenan. Also ungefähr 20 bis 25 Minuten in orientalischer Zeit, klärt Daniel die Gäste auf. Genug Zeit für Daniel, die ein oder andere Anekdote zum Besten zu geben. Er erzählt zum Beispiel von lustigen Kindheitserlebnissen, geprägt von der Erziehung seiner alternativen Alt-68er-Eltern. Welcher Junge möchte schon ein Superheldenkostüm? Vater Rigobert und Mama Erika hielten es für eine bessere Idee, sich an Karneval als Thomas-Mann-Familie zu verkleiden. Natürlich ist auch das Aufeinandertreffen deutscher und türkischer Kultur Thema. Daniel schildert, wie beim EM-Viertelfinale 2016 Deutschland – Italien die gesamte Familie auf der Couch sitzt und gemeinsam ein türkisches glückbringendes Ritual verübt, damit Hector ja nicht den Elfmeter verschießt.

Tobias Steffen überzeugt als Multitalent und Allein-Entertainer. Er schlüpft in die verschiedenen Rollen seiner Familie und verleiht jedem Charakter seinen ganz eigenen humorvollen Charme. Das Publikum dankt ihm mit herzlichem Gelächter und tosendem Applaus. Für weitere Unterhaltung sorgen die Musikeinlagen. Christoph Eisenburger begleitet Tobias Steffen am Klavier zu Hits aus verschiedenen Genres. In den Spielpausen werden Köstlichkeiten wie eine Süßkartoffel-Maronen-Suppe oder ein Hähnchenspieß mit fruchtigem Quinoa und Mangochutney serviert. Das Fünf-Gänge-Menü gehört zum Theaterdinner dazu. Ein Abend zum Lachen, Mitsingen und Schlemmen – da vergisst man am Ende fast, dass noch ein Überraschungsgast auf dem Weg ist …

DAS DA Theater
Inszenierung: Maren Dupont
Mit: Tobias Steffen
Am Piano: Christoph Eisenburger
Weitere Termine: bis 15.02.2019
Die Vorstellungen sind nahezu ausverkauft.
Karten noch verfügbar für einige Termine im Februar:
Zum Stück: https://dasda.de/das-da-theater/programm/spielzeit-18-19/der-partyprofi

zurück „Was ist mit mir geschehen?“ – Die Verwandlung
weiter Weihnachtsaktion der Tafeln in der Region Aachen/Düren