Kulturfestival X 2019

Kulturfestival X

Meret Becker kommt zum Kulturfestival X

Am Samstag den 9. Februar 2019 startet der Vorverkauf für das Kulturfestival X der Städteregion. Wie bereits in den vergangenen Jahren sind das Niveau hoch und die Eintrittspreise niedrig. Konkret heißt das, dass man im Vorverkauf für jede Veranstaltung 3,50 Euro zahlt. Für Spätentschlossene gibt es ein kleines Kontingent an der Abendkasse (5 Euro pro Karte). Es empfiehlt sich also, sich vorab zu informieren und sich Karten zu sichern. Umso mehr, als die Veranstaltungen in aller Regel recht schnell ausgebucht sind.

Hier also, zur Orientierung, ein Überblick über die zehn Veranstaltungen der diesjährigen Saison.

Dominique Horwitz: Deutsche Märchen
So, 10.03.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr), Europaschule (Am Langenpfahl 8), Herzogenrath
Die Veranstaltung ist als musikalischer Waldmärchen-Abend angekündigt. Was zunächst etwas merkwürdig klingen mag, ist durchaus zutreffend. Dominique Horwitz bringt, gemeinsam mit seiner Tochter Miriam, deutsche Märchen zu Gehör. Und die spielen, so sagt es die Statistik, nunmal mehrheitlich im Wald. Für die einfühlsame musikalische Untermalung sorgt Murat Parlak am Klavier. Ein literarisch-szenischer Abend, der die Zuschauer in die Märchenwelt, respektive den Märchenwald entführt.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Herzogenrath: Stadtverwaltung Herzogenrath, Infothek, Rathausplatz 1, Buchhandlung Katterbach, Ferdinand-Schmetz-Platz 1-3

Ljodahått
Fr, 05.04.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Altes Rathaus, Kaiserstraße 36, Würselen

Märchenhaft poetisch, ja geradezu mystisch, geht es auch beim Konzert des Kollektivs Ljodahått (übersetzt: Gesang der Trolle) zu, dessen sieben Mitglieder aus halb Europa zusammengewürfelt sind. Die Musiker, Komponisten und Schauspieler bringen ein Programm auf die Bühne, das Kritiker in Ermangelung eines Besseren nach hilflosen Vergleichen wie „So würde es klingen, würde Tom Waits auf Norwegisch singen“ greifen lässt. Na schön, großartig gesungen, und das auf norwegisch, wird in jedem Fall. Die Texte werden zum besseren Verständnis auch in Deutsch im Saal projiziert. Ljodahått mischen nordischen Liedformen mit Folk-, Rock- und Jazzelementen und übertragen das Werk norwegischer Dichter in eine packende, bisweilen melancholische, aber dann auch wieder kraftvoll groovige und mitreißende Performance.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Würselen: Das Kartenhaus, Friedrichstraße 66

Blue Moon: Eine Hommage an Billie Holiday
Sa, 04.05.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Gymnasium, Otto-Hahn-Straße 16, Baesweiler

Billy Holiday starb vor genau 60 Jahren in New York unter entwürdigenden Umständen. Die zu ihren besten Zeiten frenetisch gefeiert Künstlerin, die neben Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan zu den bedeutendsten Jazz-Sängerinnen des zwanzigsten Jahrhunderts zählte, lebte ein Leben zwischen künstlerischen Erfolg und persönlichem Drama. Das Musical Blue Moon, in dem die österreichisch Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Sona MacDonald Billy Holiday verkörpert, trägt der Lebensgeschichte der Jazz-Diva in all ihren Facetten Rechnung. Die Zuschauer erwarten also nicht nur zahlreiche unsterblichen Songs von Billy Holiday, sondern auch ungeschminkte Szenen (no pun intended) von der dunklen Seite eines zerbrechlichen und letztlich durch Drogen, Missbrauch und Diskriminierung gebrochenen Stars. Sona MacDonald wurde in Wien geboren, wuchs in den USA auf und wurde u.a. in London ausgebildet. Sie ist Nestroy-Theaterpreisträgerin und gibt Billy Holiday nicht nur ihre grandiose Stimme, sondern auch eine Seele.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Baesweiler: Stadtverwaltung Baesweiler, Infothek, Mariastraße 2, Buchhandlung Wild, Kirchstraße 52

Suzanne von Borsody & Trio Azul: Frida Kahlo
Fr, 10.05.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Bürgersaal, Rosentalstraße 56, Roetgen

Frida Kahlo (1907-1954) hinterließ neben 144 Ölgemälden zahlreiche Briefe, Gedichte und Tagebucheinträge. Mittels ihrer Aufzeichnungen kommt sie im Mai, als weitere große Frauenfigur des vergangen Jahrhunderts, zu Wort. Wie ihre Zeitgenossin Billy Holiday, hatte es auch Kahlo alles andere als leicht im Leben. Im Gegensatz zu der US-Amerikanerin blieb der Mexikanerin jedoch der große Erfolg zu Lebzeiten verwehrt. Suzanne von Borsody, Schauspielerin und Synchronsprecherin und bekannt für ihre raue und zugleich sanfte Stimme, lässt die Welt Frida Kahlos durch deren Aufzeichnungen auferstehen. Musikalische Unterstützung bekommt sie dabei vom Trio Azul. Ein Abend insbesondere für alle glühenden Verehrerinnen und Verehrer Frida Kahlos und natürlich für alle, die sie noch für sich entdecken möchten.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Roetgen: Buchhandlung Lesezeichen, Hauptstraße 45

Meret Becker kommt zum Kulturfestival X

Meret Becker: In Concert
Fr, 17.05.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Katholische Kirche St. Johann Baptist, Kirchenstraße 30, Simmerath-Lammersdorf

Selten, zu selten, bekommt man Meret Becker in der Region zu sehen. Wer sich noch an ihren furiosen Auftritt auf der Burg Wilhelmstein erinnert, weiß, dass die wandelbare Schauspielerin, Komponistin und Produzentin auch eine mehr als veritable Sängerin ist und Live zu begeistern weiß. Dass sie sich in musikalischen Gefilden ebenso zuhause fühlt wie vor der Kamera, beweisen die lange Liste musikalischer Kooperation mit Größen wie Blixa Bargeld, Sportfreunde Stiller oder Max Raabe und das mittlerweile fünfte Album, dass sie mit ihrer Band The Tiny Teeth eingespielt hat. Und dass es es bei dem Thema Liebe – das Motto, unter dem die aktuelle Produktion steht – bei Becker nicht nur kuschelig zugeht, das versteht sich fast von selbst. Im Gegenteil: es ist sehr zu erwarten, dass wieder einmal, wie seinerzeit in Würselen, Säge und Axt zum Einsatz kommen. Wie sich das dann in Simmerath-Lammersdorf genau gestalten wird, das bleibt abzuwarten. Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl: vermutlich muss man sehr schnell sein, um eine Karte im Vorverkauf zu ergattern.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Simmerath: Gemeinde Simmerath, Rathaus, Servicestelle

Mockemalör & Cäthe: Live 2019
Sa, 18.05.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3, Eschweiler

Liedermacherin Cäthe ist mit Mockemalör auf Tour, was man sinnigerweise damit erklärt, dass man sich musikalisch und persönlich nahe steht. Im Gepäck haben die aus Sachen-Anhalt stammende Sängerin und das Berliner Chanson-Noir-Trio einen gemeinsamen Song (Nullpunkt), der im Presstext als Großstadthymne bezeichnet wird. Kann man auch anders sehen. Jedenfalls harmonieren Magdalena Ganter von Mockemalör und Cäthe auf dem Track stimmlich sehr gut und für den Live Auftritt verspricht die Kombo eine musikalische Bandbreite von Jazz Poetry bis Punk. Das hört sich sehr angenehm danach an, als würde Cäthe sich gerade sehr optimistisch ein bisschen neu erfinden und eher neuen als ausgetretenen Pfaden folgen. Könnte den Talbahnhof ziemlich rocken. Ich bin an sich kein Freund dieser Formulierung, finde sie aber in dieser Übersicht angebracht. So als grobe Verortung mit Blick aufs große Ganze.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Eschweiler: Buchhandlung Oelrich & Drescher, Neustr. 10

August Zirner & Spardosen-Terzett: Frankenstein
Fr, 24.05.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Kulturzentrum Frankental, Frankentalstraße 3, Stolberg

Auf August Zirners, ja man kann sagen, Inszenierung von Mary Shelleys Roman Frankenstein darf man gespannt sein. Der Roman, oder die ein oder andere Verfilmung, sind weithin bekannt. Dass sich jetzt ein Schauspieler mitsamt eines Jazz-Ensembles an dem Stoff versucht und ihn in Form einer musikalischen Lesung zu Gehör bringt, das ist neu. Shelleys Roman ist mittlerweile ziemlich genau 200 Jahre alt, gilt schon lange als Klassiker, und wird auch noch eine weitere Bearbeitungen überleben, möchte man meinen. Allerdings ist bei August Zirner, dem Grimme-Preisträger, der auf eine bedeutende Karriere als Schauspieler zurückblickt, anzunehmen, dass er keine halben Sachen macht und der Vorlage nochmal etwas abgewinnt, auf das andere so nicht gekommen wären. Im Spardosen-Terzett hat er Mitstreiter gefunden, die den nötigen Humor für solch ein Unterfangen mitbringen. Ich denke der Abend wird recht kurzweilig werden. Und wann bekommt man schon mal einen Grimme-Preisträger für 3,50 Euro zu sehen.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Stolberg: Bücherstube am Rathaus, Rathausstraße 4

 

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys: Grüß mir den Mond!
Fr, 05.07.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
RWTH Aachen, Hauptgebäude, AachenMünchener-Halle, Aula 1, Templergraben 55, Aachen

Noch ein Schauspieler der singt, noch ein Motto. Der Schauspieler heißt in diesem Fall Ulrich Tukur, bekannt aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, und das Motto heißt nicht Wald oder Frankenstein, sondern Nacht. Genauer gesagt: Von der Nacht inspirierte Musik. Da darf Glenn Millers Moonlight Serenade nicht fehlen. Auch deutsche Chansons aus den 1930er Jahren stehen auf dem Programm. Dazu gibt es eigenes Material und nicht zuletzt wagt man sich an eine Swing-Version eines Rolling Stones Songs. Da der Songtitel im Presstext nicht genannt wird und stattdessen nur von einem „gefeierten Song“ die Rede ist, darf an dieser Stelle wild spekuliert werden. Ich habe eine Vermutung, wage sie aber nicht auszusprechen. Könnte der perfekte Auftakt für einen beschwingten Sommerabend werden.

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19

Maxim
Fr, 12.07.2019, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7, Alsdorf

In Bonn geboren und inzwischen in Köln ansässig, ist Maxim quasi von hier. Es ist nicht auszuschließen, dass er auch in Aachen eine erkleckliche Fanbase hat und die wird sich darauf freuen ihn im Energeticon zu feiern. Der Künstler steht in dem Ruf gehaltvolle Texte zu schreiben und ist musikalisch auf Augenhöhe mit dem Rest des Feldes. Gute Gründe ihn sich anzuhören, auch, wenn man bisher kein Fan ist. Judith Holofernes findet ihn jedenfalls gut und wer würde Judith Holofernes widersprechen?

Vorverkauf
Aachen: Kundenservice Medienhaus, Friedrich-Wilhelm-Platz + Dresdener Straße 3, KlenkesTicket im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19
Alsdorf: Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7, Das Kartenhaus, Annastraße 2-6, im Foyer der Stadthalle

Howard Greenberg Gallery: From Archive to History
Eröffnung am 30. Juni 2019, 12:00 Uhr im KuK Monschau
Ausstellungsdauer: 30.06.-22.09.2019
KuK der StädteRegion Aachen, Austraße 9, 52156 Monschau

Die Ausstellung zeigt Arbeiten aus der Sammlung der weltweit renommierten New Yorker Howard Greenberg Gallery. Es handelt sich dabei um eine Deutschlandpremiere! Insgesamt 130 Arbeiten (die Howard Greenberg persönlich für die Ausstellung zusammengestellt hat) von 60 Fotografen sind zu sehen und schon die Ankündigung liest sich wie ein who-is-who der modernen Fotografie. Namen wie Man Ray, Walker Evans, Horst P. Horst und Berenice Abbott sprechen für sich. Dass diese Ausstellung den Weg nach Monschau gefunden hat und abzusehen ist, dass sie sonst nirgends in Deutschland zu sehen sein wird, unterstreicht welche herausragende Bedeutung die Arbeit des Kunst- und Kulturzentrums der StädteRegion hat.

Der Eintritt ist frei.

Zu allen Veranstaltungen: Kulturfestival X

zurück Der große Kiosk-Report Nummer 9 – Lollipop im Preuswald
weiter David Lynch – Someone is in my House