DIY Skatepark: „Neue Anlage muss zu Spirit der Szene passen“

Eröffnung „Unverpacktes Glück“

Rockheaven schließt

Premiere „Der Entertainer“ in der Kammer

Tipp! „Green Book“ im Capitol

Something Left, Something Taken

Westworld

Ein Kiosk ist ein Kiosk ist ein Kiosk. Und deshalb verkauft sich im Lollipop im Preuswald am besten, was sich offenbar in allen Kiosken am besten verkauft: Tabak und Getränke.

45

Nudeln und Reis zum Selberzapfen, eine entspannte Atmosphäre und ein Puppenhaus für die Kleinsten, sodass die Eltern in Ruhe einkaufen können – Quer-Korn bietet eine Alternative. Zudem eröffnen bald noch zwei weitere Unverpackt-Läden.

183

An diesem Wochenende kommt es knüppeldick für die Partypeople in Aachen. Nachdem gestern bekannt wurde, dass der Musikbunker vor dem Oberverwaltungsgericht eine Schlappe einstecken musste, sickerte zeitgleich das Aus für die Partys im KingzCorner durch. Corner-Chef Sebastian Walter nimmt dazu Stellung.

788

Kultur – Kunst, Theater, Musik, Fotografie

Das Suermondt-Ludwig-Museum bekommt eine neue Klimaanlage, ein Grund zur Freude. Daher lädt das SLM-Team am Sonntag zu einem Festtag ein und zeigt ein letztes Mal in diesem Jahr, was das Haus zu bieten hat. Bis inklusive Sonntag ist der Eintritt ins Museum frei. Ab Montag, 25.02.2019 ist das Haus dann wegen der Bauarbeiten geschlossen. Es …

136

Empfehlung: SHIFT Gruppenausstellung vom 17.02. bis 31.03.2019 im KuK Monschau Mit Positionen vertreten sind Florian Beckers, Andrea Borowski, Carl Brunn, Jörg Hempel, Andreas Magdanz, Johanna Reich, Marco Röpke, Marco Rose, Manja Schiefer, Peter Stollenwerk, Hugo Thomassen, Petra Warrass und Ernst Wawra. Die Ausstellung lohnt sich auch für alle, die schon vorher die Einzelausstellungen im Kabinett …

35

Mehr als eine Viertelmillion Menschen sahen „Lust der Täuschung“ in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München. Eine Besucherzahl, die man in Aachen schwerlich erreichen wird, die aber eindrucksvoll illustriert, dass Andreas Beitin und Roger Diederen, der Direktor der Kunsthalle, in zwei Jahren Vorbereitungszeit eine äußerst publikumswirksame Show kreiert haben.

50

Film

D 2018 | Regie: Markus Goller Darsteller: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, Franka Potente, Alexandra Maria Lara, Wotan Wilke Möhring | 116 Min., Start: 31.10.2018 Georg und Christian sind Brüder. Keine, die sich sonderlich nahe stehen – sie haben sich seit 30 Jahren nicht mehr gesehen, als sie schließlich am Grab ihres Vaters aufeinandertreffen. …

301

D/AU 2018 | Regie: Nikolaus Leytner, Darsteller: Bruno Ganz, Simon Morzé, Johannes Krisch, 113 Min, Start: 01.11. Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um beim Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem …

150

Der Regen und die Stadt. Beobachtungen von Menschen, Autos, Straßen. Ein rund siebenminütiger, zugleich melancholischer und heiterer Animationsfilm in Schwarz-Weiß, der auch durch die stimmungsvolle Musik überzeugt.

30

Regisseur Michael Bully Herbig erzählt in „Ballon“ eine spannende Fluchtgeschichte, top besetzt mit Friedrich Mücke („Friendship!“), Karoline Schuch („Ich bin dann mal weg), David Kross („Gefährten“) und Alicia von Rittberg („Herz aus Stahl“) als eingeschworener Gemeinschaft. Im Sommer 1979 wagen die Familien Strelzyk und Wetzel mit einem selbstgebauten Heißluftballon die Flucht aus der DDR.

17

Eine farbenprächtige Allegorie auf die Gesellschaft im Allgemeinen und die nie versiegende Gier im Speziellen. Natürlich sind Parallelen zur griechischen Krise unübersehbar, auch was die Protagonisten an der Tafel betrifft.

53

Städte und Kinofilme gehören auf mehreren Ebenen zusammen. Erstens dienen Städte oft als Kulisse, klar, einige ständig, andere selten, manche nie. Zweitens bündeln sich in Städten die Filmkreativen, drittens befinden sich dort die meisten Kinos.

36

Lang gereifter Käse schmeckt am besten. „Predator II“ steht dafür Pate. Wobei es fast als ungerecht erscheint, den Film mit einem Milcherzeugnis zu vergleichen, denn anstatt sich wie viele Fortsetzungen heutzutage auf die „Mehr vom Gleichen“-Formel zu verlassen, wagte die damalige Produktion ungewöhnlich mutige Entscheidungen, die das Kinopublikum seinerzeit nicht entsprechend würdigen konnte, heutzutage aber mindestens Respekt abnötigen.

34

Was Filmlocations betrifft, liegt New York weit vor anderen Metropolen, selbst wenn man die Filme weglässt, die dort spielen sollen, aber ganz woanders gedreht wurden. Besonders fruchtbar waren hier die 70er und 80er Jahre, in denen das Image der Stadt als alles verschlingender Moloch dem Genrefilm unbegrenzte Möglichkeiten gab.

52

Mitten im Niemandsland steht ein Imbiss mit einer ganz besonderen Spezialität: dem Sputnik, einer Mischung aus Hackbällchenscheiben und Zwiebeln. Als ein junger Mofafahrer dort spontan anheuert, muss er sich auch noch um eine junge Frau im Bordell gegenüber kümmern.

113

noch bis 28.12.2018
Tim Burton, bekannt als Regisseur zahlreicher filmischer Meisterwerke wie „Beetlejuice“, „Edward mit den Scherenhänden“, „Nightmare Before Christmas“ und „Charlie und die Schokoladenfabrik“, um nur einige zu nennen, wird zurzeit im belgischen Genk in einer großen Ausstellung gewürdigt, die verspricht, Neues und bisher Ungesehenes zu präsentieren. Die Ausstellung läuft bis zum 28.12.2018.

118

MENU

Back