Die Geschichte der Kioske in Aachen ist auch eine Geschichte der Milchwirtschaft, denn ab 1900 entstanden verschiedene kleine Bauten als „Milchbüdchen“, um die Bevölkerung mit dem als nahrhaft geltenden weißen Gut zu versorgen. Das Milchbüdchen von Anna Braun-Sittarz sollte dabei noch eine besondere Rolle spielen, unter der Ladentheke handelte sie mit aus den Niederlanden geschmuggelten Dossiers des Widerstandes gegen die Naziherrschaft.

169

D/AU 2018 | Regie: Nikolaus Leytner, Darsteller: Bruno Ganz, Simon Morzé, Johannes Krisch, 113 Min, Start: 01.11. Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um beim Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem …

75

Als Dinesh Thirunavukkarasu im Studierendenwohnheim Kastanienweg lebte, wünschte er sich, es gäbe einen Einkaufsladen oder Kiosk in der Nähe. Heute betreibt er zwei Kioske oder Minimärkte in Aachen, einen davon im neuen Wohnheim Kastanienweg. Man könnte den Laden auch als modernen Tante-Emma-Laden bezeichnen, er bietet die wichtigsten Waren für den Alltag und als einziger Kiosk in Aachen auch Kartenzahlung und Lieferservice.

309

Gerade noch hat die Stadt Udo Mays und dem Südstraßen e. V. das Südstraßenfest nicht genehmigt, da hat der Betreiber des Hotel Europa schon neue Kraft geschöpft, um sich für einen Nachbarn einzusetzen.

5.3k

Gabi und Horst-Wilhelm Dohmen haben das renommierte Restaurant Aquarium aufgebaut und 33 Jahre lang geführt, bevor sie vor zehn Jahren in den Ruhestand gingen. Stillsitzen konnten sie jedoch nicht und übernahmen vor sieben Jahren den Kiosk an der Ecke Eupener Straße/Salierallee.

653

Ist es nun ein Kiosk oder ein Schmuckpavillon? Ein Stromhäuschen oder eine öffentliche Toilette? Der kleine Bau an der Monheimsallee/Ecke Krefelder Straße gibt seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten Rätsel auf.

389

Orhan Aras betreibt seit 25 Jahren den Euro-Kiosk an der oberen Vaalser Straße. Für seine Gäste ist er Häuptling, Streetworker und gute Seele des Viertels in Personalunion. Um 10 Uhr trifft man sich zu Feierabendbier, Frühschoppen und Kaffee. Sogar Elvis ist Stammgast.

2.3k

In den letzten beiden Ausgaben haben wir Knubbens Häusgen und den Kennedy-Kiosk vorgestellt. Dabei haben wir gelernt, dass Kioske samstags um 22 Uhr schließen müssen und auch sonn- und feiertags geschlossen sein müssen. Bevor wir mit der Reihe fortfahren, wollten wir bei der Stadt nachhören, was es für Bestimmungen gibt. Außerdem haben wir die Leserfrage geklärt: Was ist überhaupt ein Kiosk? Rita Klösges vom Presseamt hat uns aufgeklärt.

636

Seit 2003 betreibt Erdal Kazak seinen Kiosk mitten in der Aachener Innenstadt, an der Peterstraße. In den letzten zwei Jahren ist Kazak immer wieder ins Rampenlicht gerückt, da er sich weigert, das neue Ladenschlussgesetz zu akzeptieren, das die Stadt Aachen plötzlich vehement durchsetzen will. Dabei geht es darum, dass Kioske samstags um 22 Uhr schließen müssen und auch an Sonn- und Feiertagen geschlossen bleiben müssen – was den Kioskgedanken an sich, nämlich dann verfügbar zu sein, wenn andere zu haben, ad absurdum führt. Im Dezember hat Erdal Kazak seine Klage gegen die Stadt verloren und muss 8.000 Euro Strafe bezahlen. Aufgeben will er trotzdem nicht. Wir haben ihn besucht und mit ihm über seine Arbeit und sein Viertel gesprochen.

542

Knubbens Häusgen steht schon viele Jahrzehnte in Burtscheid. Das ursprüngliche Milchbüdchen hat bereits mehrfach den Besitzer gewechselt. Vor sechs Jahren hat Nazim Aras das kleine, freistehende Häuschen mit der Hausnummer null übernommen und liebevoll umgebaut. Von außen hat es der Kioskbetreiber, der eigentlich gar keiner werden wollte, von Künstler Matthes Straetmans (Lazy 65) gestalten lassen. …

933