Einstürzende Neubauten beim Cultura Nova-Festival

Weiterlesen

Hinter den Kulissen: Künstlerbetreuerin beim HAASte Töne?!-Festival 2018

Weiterlesen

Bilder: MühlenMadness-Festival 2018

Weiterlesen

Der Supersommer neigt sich seinem Ende zu, es herbstelt allmählich – und passend dazu gibt es an diesem Abend im Limburgzaal des Theaters Heerlen auch etwas schwerere Kost: Die Einstürzenden Neubauten präsentieren im Rahmen des internationalen Kulturfestivals Cultura Nova ihr Programm „Lament“. Dabei handelt es sich um eine musikalische Aufarbeitung des ersten Weltkrieges, die dem …

73

Ich bin Greta Arntz (26) und seit einigen Jahren ehrenamtliches Mitglied der Kulturvereinigung Chudoscnik Sunergia in Eupen. Im Folgenden berichte ich von meinem ehrenamtlichen Job als Künstlerbetreuerin beim Straßentheater und -kunstfestival HAASte Töne?!. Samstag, 12 Uhr, Treffen in der Zentrale. So beginnt eigentlich jede Schicht. Die „Zentrale“ befindet sich in einem ehemaligen Schulgebäude – der …

75

Eine alte Mühle, eine Wiese, ein Plumpsklo: Das MühlenMadness ist ein kleines „Do it yourself“-Projekt, wie es im Buche steht. Alle zwei Jahre findet es statt, in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Das Konzept ist simpel: Günstiger Eintritt, preiswerte Getränke, gemütliche kleine Location. Trotzdem schaffen es die ehrenamtlichen Organisatoren wieder, eine echte Festivalatmosphäre auf …

513

Einige Impressionen vom Samstag, 23. Juni und Sonntag, 24. Juni 2018 beim Kimiko-Festival auf dem Campus Melaten Aachen. Fotos: Greta Arntz

324

Graffiti, Sticker und beschmierte Wände – kennt man. Allerdings eher aus Unterführungen, dem Bahnhofsviertel oder verlassenen Häusern und wohl weniger aus dem Museum. Das ändert sich nun, den zumindest bis zum 30.09.2018 ist im Centre Charlemagne, dem größten der Museen der Route Charlemagne, genau das zu sehen: Streetart, aber nicht auf der Straße.

347

Gaukler, Feuerspucker oder Magier ziehen Betrachter bereits auf den Marktplätzen und Basaren des Mittelalters in ihren Bann. Im frühen 20. Jahrhundert haben in Deutschland Darstellungsformen wie die des Straßentheaters dann immer mehr die Aufgabe, wichtige Botschaften meist politischer Natur, beispielsweise in Form von Wahlwerbung, zu überbringen.

65

Dem einen oder anderen Leser fällt beim Überfliegen der Überschrift auf: Gab es nicht bereits letztes Jahr ein Jubiläum? Hat sich da vielleicht jemand verrechnet? Diese Frage ist berechtigt, allerdings liegt die Antwort nahe, wenn man die Entstehungsgeschichte des AZ Aachen kennt – denn das befand sich nicht immer im Bunker in der Hackländerstraße.

170

Andy Warhol, Marlon Brando, Mary Quant, Brigitte Bardot, Twiggy, Yves Saint Laurent, Mick Jagger, Truman Capote, The Beatles – eine illustre Runde!? Absolut! Und das Beste: Wir waren mit dabei… 2018 ist das Jahr „50 Jahre danach“. 50 Jahre nach 1968, dem sinnbildlichen Jahr des neuen politischen Bewusstseins, des Umbruchs und der Revolutionen. Nicht verwunderlich …

209

„Ene Mene Mopel“ – wer sich den Namen von Helge Schneiders aktueller „Tournee durch die Konzerthäuser Mitteleuropas“ auf der Zunge zergehen lässt dürfte recht zügig feststellen: Der ergibt wenig Sinn.

130

… verspricht das Tourplakat der Black Angels und exakt das liefern die Psychedelic Rocker aus Austin Texas in der Muziekgieterij in Maastricht auch ab. Doch bevor der Hauptact die Bühne betritt, stimmen A Place to Bury Strangers das Publikum erst einmal grundlegend auf die „Psychedelic Experience“ des Abends ein – und die ist bei dem …

82

… oder so ähnlich. In jedem Fall gilt bald wieder „Komma vom Sofa“, denn die beliebte Konzertreihe geht nun nach der Sommerpause munter weiter. Veranstalter Chris Kukulis und Lars Templin erzählen uns bei der Pressekonferenz mehr.

67

D 2017 | Regie: Arne Feldhusen Darsteller: Charly Hübner, Annika Meier, Detlev Buck, Marc Hosemann, Bjarne Mädel | 111 Min., Start: 31.08.17 Karl Schmidt (Charly Hübner) hat sein Leben eigentlich wieder im Griff. Nach psychisch labilen Phasen, die ihn letztlich zuerst in die Psychiatrie und anschließend in eine (Anti-)Drogen-WG gebracht haben meistert er seinen Alltag …

186

Beim Konzert einer Band, die seit 1989 bzw. 1991 von sich reden macht, muss es niemanden wundern, wenn sich dann 2017 im Kurpark Aachen in erster Linie Menschen um die 40 im Publikum tummeln. Ob das nur mit dem Fanta-Gründungsjahr oder auch mit den Sponsoren der Veranstaltung (WDR2, Porsche, …) zusammenhängt, sei dahingestellt – in …

468

Die Marmeladenfabrik rund um Nic Knatterton war wieder produktiv – und heraus kam die EP „Konfitüre“, die kürzlich auf 3st&dreckig erschien. Wie gewohnt im Reggae-Gewand kommen die fünf Stücke daher, die auf Basis der durch die breite Instrumentierung erzeugten Klangvielfalt gewohnt gesellschaftskritische Themen transportieren. Hierbei entsteht unter Verwendung von diversen Drums, Bass, Gitarre, Piano- bzw. Orgelelementen und Saxophonpassagen sowie durch den jazzig anmutenden Begleitgesang ein funkiger, sommerlicher Sound – durchaus nicht weit entfernt von Mono & Nikitamans frühen Werken.

47

Klotz, Schmalohr, Imhof, Berretz – Gesang, Drums, Bass, Gitarre. So viel zum Wesentlichen. Die Protagonisten der folgenden Plattenkritik sind in Aachen keinesfalls Unbekannte – umso spannender ist es, nun endlich das Debütalbum der vier in der Hand zu halten, das dieser Tage auf dem Aachener Label Rockstar Records erschien. Das gute Stück bietet, abgesehen vom …

254

Die alten Hasen des Kulturfestival X

Für eine Band, die seit 1989 besteht, ist es sicherlich keine Ausnahme bei einer Konzertreihe oder einem Festival mehrfach gebucht zu werden. Auch im Fall des Kulturfestival X war es nicht die dümmste Entscheidung, die oberbayrische Independent-Combo zum wiederholten Mal einzuladen – wenn man die zweifache, nachdrückliche Zugaben-Forderung des Publikums entsprechend deutet …

128

So war der Doppelpack-Abend des Kulturfestival X

Gemütlich, träge, irgendwie schwermütig – so lässt sich sowohl der Geisteszustand diverser Konzert-Besucher (tropische Hitze, hallo?) als auch die Musik von Okta Logue bezeichnen. Allerdings keineswegs mit negativen Vorzeichen, versteht sich – was eignet sich schließlich besser bei solchen Temperaturen als psychedelisches Rumgeschrammel?

104

„Ute, Lappen, DÜSSELDORF!“ Eigentlich ist ja jeder selbst schuld, der sich freiwillig eine Show der drei Hamburger Profi-Torfnasen Schamoni, Strunk und Palminger antut, man kann also kaum Mitleid erwarten – und Unwissenheit schützt auch hier definitiv vor geistiger Verkümmerung nicht. Also Schluss mit dem Gejammer und von vorn: Wer oder was ist Studio Braun? Gute …

178

Was für ein Auftakt! Unter schäfchenwolkenverziertem, strahlend blauem Himmel präsentiert sich uns der Musik Marathon 2017 in Eupen am ersten Festivaltag ausgesprochen gut: Entspannte Besucher, kuschelige Atmosphäre in der aufgeräumten Eupener Innenstadt und gewohnt abwechslungsreiches Musikprogramm. Die persönlichen MOVIE-Highlights lauten wie folgt: Den Nachmittag eröffnen gekonnt die Shakin‘ Aces aus Aachen mit feinem Surf Rock …

227

Zumindest lautet so der Slogan, der das Plakat zur Veranstaltung ziert. Und verdammt voll, laut und bunt wird es auch 2017 wieder im AZ, genauer: am ersten Wochenende im Mai. Zwei der rund 50 freiwilligen Helfer, die den Jahreshöhepunkt in der Hackländerstraße 5 seit Juni 2016 planen, sind Karo und Maria. Und sie haben bezüglich …

311

Ich glaube, irgendwann in den späten 90ern habe ich diese drei Buchstaben das erste Mal auf einem Flyer gesehen: P.G.L. Alen Micuglian hatte den Namen („Punks gegen Langeweile“) ganz szenegerecht geklaut und angefangen, unter diesem Label Konzerte und Events zu veranstalten.

An diesem feuchtkalten Samstagabend im Februar sind es direkt drei Bands, die er auf die kleine Bühne des Musikbunkers Aachen holt.

364